Blaue Lobelie schneiden
Männertreu ist giftig, weswegen das Benutzen von Handschuhen beim Schneiden empfehlenswert ist

Muss man Männertreu regelmäßig beschneiden?

Männertreu benötigt nur mäßige Pflege, wie regelmäßiges Gießen und düngen. Ein komplizierter Rückschnitt ist nicht erforderlich. Natürlich sollten Sie Verwelktes abschneiden, das sieht einfach hübscher aus. Auch ein Rückschnitt vor dem Überwintern ist sinnvoll.

Rückschnitt für eine zweite Blüte

Gelegentlich lässt der Männertreu mitten im Sommer etwas mit der Blüte nach. Dann schneiden Sie ihn auf etwa die Hälfte oder ein Drittel seiner bisherigen Größe zurück. So wird er angeregt, noch einmal zu blühen, diesmal bis weit in den Herbst hinein. Nach den ersten Frostnächten kann einjähriger Männertreu entsorgt werden. Bei mehrjährigen Pflanzen können Sie ein Überwinterung durchaus probieren.

Rückschnitt bei Krankheit oder Schädlingsbefall

Zwar ist Männertreu nicht sehr anfällig für Krankheiten, aber manchmal trifft es ihn doch. Häufig sind dann Fehler in der Pflege daran Schuld, zum Beispiel zu reichliches oder zu wenig Gießen. Gegen Wurzel- oder Stängelfäule können Sie kaum etwas ausrichten, eventuell erholt sich die Pflanze, wenn Sie die Erde austauschen und zukünftig korrekter gießen.

Pilzbefall zeigt sich durch einen weißen Flaum auf der Erde, diese sollte dann vollständig ausgetauscht werden, oder durch runde Flecken auf den Blättern. In diesem Fall schneiden Sie befallene Pflanzenteile ab. Den Rest der Pflanze können Sie vorsorglich noch mit einem Fungizid behandeln.

Häufiger wird Männertreu jedoch von Tospoviren befallen, die durch Thripse (Fransenflügler) übertragen werden. Bei einem Befall verfärben sich die Blätter lila, teilweise bekommen sie auch weiße Flecken. Ohne Behandlung droht das Absterben der Pflanze. Schneiden Sie befallene Pflanzenteile daher unbedingt ab. Mit einer Leimtafel können Sie der Erkrankung vorbeugen, indem Sie dem Verursacher eine Falle stellen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Rückschnitt im Sommer regt eine zweite Blüte an
  • dafür auf etwa auf ein Drittel bis zur Hälfte zurückschneiden
  • Rückschnitt vor der Überwinterung empfehlenswert
  • kranke Pflanzenteile sofort abschneiden

Tipps & Tricks

Die blaue Lobelie blüht erneut, wenn Sie die Pflanze bei nachlassender Blüte um die Hälfte bis zwei Drittel kürzen.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2