Levkojen pflanzen und pflegen

Die mediterranen Blütenschönheiten verströmen einen betörenden Duft im sommerlichen Garten. Mit verschwenderischer Blütenpracht zieren Levkojen den Bauerngarten und naturnahe Blumenrabatte. Wie die erfolgreiche Kultivierung reibungslos gelingt, vermitteln die folgenden Antworten auf oft gestellte Fragen.

Matthiola
Levkojen gedeihen oft nur einjährig, höchstens zweijährig

Levkojen richtig pflanzen

Eigenhändig vorgezogene oder fertig gekaufte Levkojen pflanzen Sie ab Mitte Mai ins Beet an einen sonnigen, geschützten Standort. Da die Sommerblume in kleinen Gruppen ausgezeichnet zur Geltung kommt, legen Sie im Abstand von 20-30 cm kleine Pflanzlöcher an. Mischen Sie dem Aushub ein wenig Kompost, Hornspäne (32,40€ bei Amazon*) und Gesteinsmehl (14,95€ bei Amazon*) unter. Derweil tauchen Sie die eingetopften Wurzelballen in Wasser, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Anschließend pflanzen Sie die nun ausgetopften Blumen bis zum unteren Blattpaar ein und gießen an.
weiterlesen

Lesen Sie auch

Pflegetipps

Eingewandert aus dem milden Klima des Mittelmeeres, sind Levkojen nicht ausgestattet mit der robusten Konstitution einheimischer Blumen. Schenken Sie daher dem folgenden Pflegeprogramm Ihre Aufmerksamkeit, damit die empfindliche Sommerblume prächtig gedeiht:

  • Nach der Pflanzung regelmäßig den Boden mit der Harke lüften, zum Schutz vor Schwarzbeinigkeit
  • Trocknen Erde oder Substrat an, wird mäßig gegossen mit normal kalkhaltigem Wasser
  • Im Beet alle 4 Wochen düngen mit Kompost, Hornspänen und Gesteinsmehl oder Algenkalk
  • Im Topf alle 2-3 Wochen flüssig düngen und ein wenig Gesteinsmehl verabreichen
  • Ausputzen verwelkter Blüten schafft Platz für neue Knospen

Primär bestimmt ein wohl austarierter Wasserhaushalt über Wohl und Wehe von Levkojen. Prüfen Sie daher alle 1-2 Tage mit dem Finger den Feuchtigkeitsgehalt der Erde. Sind die oberen 2 cm angetrocknet, geben Sie das Wasser unmittelbar auf die Wurzelscheibe.
weiterlesen

Welcher Standort ist geeignet?

Das sommerliche Blütenfestival von Levkojen findet statt am sonnenverwöhnten, warmen und windgeschützten Standort mit frisch-feuchter und humoser Erde. Ein guter Wasserabzug ist unverzichtbar, damit sich nach einem sommerlichen Regenguss keine Staunässe bildet. Nicht zuletzt sollte der Boden einen mittleren bis hohen Kalkgehalt aufweisen

Welche Erde braucht die Pflanze?

In puncto Bodenbeschaffenheit erweist sich die Kultivierung von Levkojen als unkompliziert. Die hübschen Sommerblumen gedeihen in normaler Gartenerde, die frisch-feucht, humos und locker strukturiert ist. Einziger Sonderwunsch ist ein leichter bis mittlerer Kalkgehalt. Diesen erfüllen Sie durch die Zugabe von Algenkalk, Gesteinsmehl oder Gartenkalk (10,55€ bei Amazon*) in Verbindung mit der Bodenvorbereitung für die Pflanzung.

Wann ist Blütezeit?

Die Blütezeit von Levkojen erstreckt sich von Mai bis in den Oktober hinein. Damit die Sommerblume über diesen langen Zeitraum durchhält, schneiden Sie verwelkte Blütenstängel regelmäßig heraus. Auf diese Weise schaffen Sie Platz für frische Knospen. Damit die Blütenpracht hoch wachsender Sorten nicht im Staub landet, stützen Sie diese ab Mitte der Blütezeit mit einem Stab.

Levkojen richtig schneiden

Schneiden Sie verwelkte Blütenstängel einer Levkoje konsequent ab. Diese Mühe wird belohnt mit einem gepflegten Erscheinungsbild, einem frischen Austrieb neuer Knospen und einer langen Blütezeit. Vor dem Winter geben Sie den Blumen idealerweise noch Zeit, sich selbstständig auszusäen. Anschließend holen Sie die Pflanzenreste aus dem Boden und entsorgen diese auf dem Kompost.

Levkojen gießen

Regelmäßiges Gießen ist im Rahmen der Levkojen-Pflege oberste Gärtnerspflicht. Da die Blumen ein kalkhaltiges Substrat favorisieren, können Sie bedenkenlos normales Leitungswasser verwenden. Geben Sie das Wasser mit der Kannentülle unmittelbar auf die Wurzelscheibe und lassen es nicht aus dem Gartenschlauch auf die empfindlichen Schönheiten niederprasseln.

Levkojen richtig düngen

Geben Sie im Rahmen der Pflanzung Kompost, Hornspäne und Gesteinsmehl an die Erde, ist der Energiebedarf für den Start in die Saison gedeckt. Ein weiteres Mal empfehlen wir die Gabe von organischem Dünger kurz vor Beginn der Blüte, gefolgt von monatlichen Auffrischungen bis zum Ende der Blütezeit.

Krankheiten

Junge Levkojen werden häufig Opfer von Schwarzbeinigkeit. Diese Pilzinfektion hat es auf Keimlinge abgesehen, die sich gerade erst aufmachen zu einem blütenreichen Sommer. Die Erfahrung hat erwiesen, dass konsequentes Lüften der Erde und mäßiges Gießen mit Kamillentee die listigen Pilzsporen auf Abstand hält.

Überwintern

Für einjährige Levkojen-Sorten erübrigt sich das Thema Überwinterung. Zweijährige Hybriden entfalten im Pflanzjahr zunächst eine Blattrosette, aus der sich im darauf folgenden Jahr der prächtige Blütenstand erhebt. Aus Gründen der Vorsicht empfehlen wir, diesen Laubstand während des Winters mit Reisig vor Dauernässe und klirrendem Frost zu bewahren. Kultiviert im Topf, räumen Sie die mediterranen Duftwunder ein ins frostfreie Winterquartier.

Levkojen vermehren

Als einjährige Blumen sind Levkojen mittels Aussaat einfach zu vermehren. Erfolgversprechend ist die Anzucht hinter Glas ab Februar, wohingegen die Direktaussaat ab April mit vielfältigen Unwägbarkeiten behaftet ist. Zudem startet eine vorgezogene Blume mit einem vitalen Wachstumsvorsprung in die Saison, um besonders früh ihre Blüten zu präsentieren. So säen Sie richtig aus:

  • Eine Saatschale füllen mit magerem Substrat und leicht anfeuchten
  • Die Samen aussäen, um sie als Lichtkeimer mit einem Brettchen anzudrücken
  • Ins Zimmergewächshaus stellen oder eine Plastiktüte überstülpen
  • Bei 16-18 Grad Celsius setzt die Keimung innerhalb von 14 Tagen ein

Haben die Sämlinge 2 Blattpaare hervorgebracht, werden sie auf einem Abstand von 5×5 cm vereinzelt. Bis Mitte Mai halten Sie das Substrat leicht feucht und gießen vorzugsweise mit Kamillentee, um der gefürchteten Schwarzbeinigkeit vorzubeugen. Ausgepflanzt werden die jungen Levkojen im Abstand von 20-30 cm.

Levkojen im Topf

Im Topf verwandeln Levkojen den sommerlichen Balkon in einen Duftgarten. Als Substrat empfehlen wir qualitativ hochwertige Blumenerde auf Kompostbasis, angereichert mit Gesteinsmehl und Lavagranulat oder Sand. Fügen Sie zwischen Substrat und Bodenöffnung einige Tonscherben als Drainage ein, hat Staunässe keine Chance. Prüfen Sie alle 1-2 Tage das Substrat per Daumenprobe, um bei angetrockneter Oberfläche zu gießen. Die Nährstoffvorräte in vorgedüngter Erde reichen bis kurz vor Beginn der Blütezeit. Düngen Sie in der Folge alle 14-21 Tage mit einem Flüssigdünger für Blühpflanzen. Schneiden Sie überdies verwelkte Blütenstängel regelmäßig ab, um Platz zu schaffen für frische Knospen.

Schöne Sorten

  • Cinderella Appleblossom: Märchenhafte Blütenrispen mit 4-5 cm großen, gefüllten Einzelblüten und kompaktem Wuchs; 25 cm
  • Mammuth Lavender-Lilac: Die stabilen Stängel sind übersät mit großen, lavendelfarbenen Blüten; 60-90 cm
  • Pillow Talk: Weiß-rosafarbene, zweijährige Sorte, die sich mit verführerischem Duft im Steingarten in Szene setzt; 45 cm
  • Sommernachtslevkoje: Die Sorte verwöhnt uns mit einer Duftsymphonie aus Vanille, Nelke, Zimt, Muskat und Kakao; 20 cm
  • Ten Week Brilliant Rose: Bezaubernde Sommerblume in leuchtendem Rosenrot und herrlichem Duft; 35 cm
Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.