Leberbalsam – eine Delikatesse für Schnecken

Buschige violett-blaue Blüten zieren den Leberbalsam zu seiner Blütezeit. Mit ihnen wertet er so manches Staudenbeet wie ein Künstler auf. Dass er giftig ist, ist vielen Gärtnern bekannt. Doch wussten Sie, dass er auch ein beliebtes Fressen von Schnecken darstellt?

Schnecken bekämpfen Leberbalsam
Schnecken lieben Leberbalsam

Diese Staude begünstigt die Ausbreitung von Schnecken

Schnecken haben den Leberbalsam zum Fressen gern. Haben sie die Wahl zwischen ihm und anderen Stauden, fällt sie eindeutig auf ihn. Sie lieben den Geschmack und riechen den Leberbalsam schon aus der Ferne.

Lesen Sie auch

Daher begünstigt Leberbalsam die Ausbreitung von Schnecken. Sie sollten diese Staude nicht in Unmengen pflanzen! Es sei denn, Sie mögen Schnecken… Außerdem ist es ratsam, den Leberbalsam nicht zu dicht zu setzen und die Erde zwischen den einzelnen Pflanzen ab und zu austrocknen zu lassen.

Leberbalsam vor Schnecken schützen

Wer den Leberbalsam pflanzt, um seine Blüten bewundern zu können, sollte ihn vor Schnecken schützen. Nicht immer ist dazu ein Absammeln der Tiere in den Abendstunden erforderlich. Es gibt weitere Möglichkeiten wie beispielsweise das Halten von Nützlingen:

  • Igel
  • Frösche
  • Kröten
  • Laufenten
  • Garten naturnah gestalten
  • Unterschlupf bieten: Hecken, Totholz, Laubhaufen, Gebüsche

Weiterhin können Sie natürliche Barrieren errichten, mit denen sich Schnecken fernhalten lassen. Unter anderen kriechen diese schleimigen Tiere nicht gern über alles, was trocken ist wie:

  • Kalk
  • Sand
  • Gesteinsmehl
  • Holzasche
  • Sägemehl

Hier weitere Methoden, um Schnecken vom Leberbalsam fernzuhalten:

  • Schneckenzaun anbringen (mind. 15 cm hoch, mit scharfen und nach außen gerichteten Kanten)
  • regelmäßiges Hacken des Bodens zerstört Schneckeneier
  • Rahmenpflanzung aus aromatisch duftenden Kräutern wie Thymian und Ysop

Leberbalsam als Lockfutter für Schnecken

Manche Gärtner pflanzen den Leberbalsam auch, weil sie beabsichtigen mit ihm Schnecken von anderen Stauden oder Gemüsepflanzen fernhalten wollen. Die Schnecken ziehen den Leberbalsam den meisten anderen Gewächsen vor. Dazu sollten Sie den Leberbalsam in die unmittelbare Nähe der anderen gefährdeten und schützenswerten Gewächse setzen am besten gleich zu mehreren Exemplaren.

Tipps

Obgleich Schnecken den Leberbalsam lieben. Das heißt nicht, dass er völlig ungefährlich ist. Er ist giftig für uns Menschen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.