Dürfen Hunde Kürbis fressen?

Hunde sind keine reinen Fleischfresser. Für eine gesunde, ballaststoffreiche Ernährung sollten ihre täglichen Mahlzeiten zu ca. 30 Prozent aus Obst und Gemüse bestehen. An dieser Stelle kommt Kürbis ins Spiel. Neben Süßkartoffeln und Möhren, lieben Hunde das Fruchtfleisch eines Kürbisses.

Kürbis Hund

Als fein pürierte Beilage zu Fleisch, liefert Kürbis dem Vierbeiner eine zusätzliche Portion wertvolles Beta-Karotin. Das schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern stärkt zugleich die Sehkraft. Gemahlene Kürbiskerne stärken überdies die Widerstandskraft von Hunden gegen Blasenschwäche und dienen als wirkungsvolle Wurmprophylaxe.

Einige wenige Zierkürbisse sind hingegen ebenso ungenießbar für Hunde, wie für Menschen. Das darin enthaltene Curcubatin löst starke Magen- und Darmbeschwerden aus. Glücklicherweise schmeckt das Fruchtfleisch so extrem bitter, dass kein Hund es anrührt.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.