Darf der Hund Pomelo fressen?

Da Hunde - im Gegensatz zu ihren Ahnen, den Wölfen - Allesfresser sind, lieben die meisten von ihnen Obst und Gemüse, insbesondere dabei natürlich das süße Obst. Allerdings sollten sich Hundehalter vorsehen, denn viele für den Menschen so gesunde Sorten können für den felligen Vierbeiner tödliche Folgen haben. Im Gegensatz zu Weintrauben, Avocados und rohen Kartoffeln jedoch sind die vitaminreichen Pomelos für Hunde unbedenklich.

Pomelo Hund

Extraportion Vitamin C

Die Pomelo, eine moderne Kreuzung aus Pampelmuse und Grapefruit, enthält sehr viel Vitamin C sowie eine Reihe von Vitaminen der B-Reihe. Allerdings schmeckt das Kreuzungsprodukt deutlich milder als die beiden Ursprungsarten und wird daher von Hunden gern genommen. Sie können Ihrem vierbeinigen Freund die Fruchtschnitze entweder pur oder zusammen mit anderen Früchten als Obstsalat bzw. Obstbrei reichen. Dafür sollten Sie die Pomelo jedoch schälen und gründlich von der dicken weißen Schicht (die Albedo genannt wird) sowie den zähen Häuten zwischen den einzelnen Saftschläuchen befreien. Diese Bestandteile haben einen bitteren Geschmack und sollten daher nicht verzehrt werden – weder von Mensch noch Tier.

Tipps & Tricks

Viele Hunde mögen auch andere Zitrusfrüchte wie beispielsweise Orangen, Zitronen oder Mandarinen. Auch Grapefruits und Pampelmusen werden von manchem Hund gern genommen.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.