Die Blützeit der Küchenschelle

Durch ihre seidige, silbrig schimmernde Behaarung zählt die Küchenschelle zu den beliebtesten Motiven vieler Hobbyfotografen. Die zu den Hahnenfußgewächsen zählende Pflanze gehört zu Frühblühern und ist eine wichtige erste Nahrungsquelle für zahlreiche Insekten. Sie hat deshalb einen hohen ökologischen Wert und ist für jeden Garten eine Bereicherung.

Kuhschelle Blütezeit
Die Küchenschelle blüht im Frühjahr
Früher Artikel Die Küchenschelle: Ist die Heilpflanze tatsächlich giftig? Nächster Artikel Die Pflege der Küchenschelle

Attraktive Frühlingsboten

Bei milden Witterungsbedingungen erscheinen die ersten Blütenkelche bereits Ende Februar oder Anfang März. Die Blütezeit reicht abhängig vom Standort bis in den Juni hinein. An sonnigen, milden Frühlingstagen öffnen sich die Blütenblätter der Küchenschelle in den Morgenstunden und schließen sich nachmittags wieder.

Lesen Sie auch

Ausgesprochen hübsche Blüten

Die fünf intensiv blauviolett gefärbten Blütenblätter sind auf der Außenseite behaart und werden etwa vier Zentimeter lang. Durch die dunkle Färbung leiten die Blüten ähnlich einem Parabolspiegel die Wärme in die Mitte der Blüte zu den Staubblättern und Fruchtknoten hin. Dies zieht Insekten an, welche sich hungrig am Blütenstaub laben.

Vier bis sechs Wochen nach der Blüte reifen die Fruchtstände heran. Auch diese sehen durch ihre langen, silbrigen Haare äußerst attraktiv aus.

Sehr frühe Blüte am richtigen Standort

Geben sie der Kuhschelle einen Platz, an dem die Strahlen der Frühlingssonne den Boden frühzeitig erwärmen. Die ersten Blüten der Küchenschelle stehen hier in reizvollem Kontrast zum noch winterlich anmutenden Garten.

Besonders gut gedeiht die Kuhschelle auf sandig kiesigen, nährstoffarmen und durchlässigen Böden. Da die Kuhschelle nicht sehr konkurrenzstark ist, sollten Sie den attraktiven Frühblüher mit ausreichend Abstand zu anderen Pflanzen setzen.

Tipps

Entfernen Sie Verblühtes regelmäßig. Dadurch die konsequente Pflege wird die Blütenneubildung angeregt und die Kuhschelle trägt häufig sogar ein zweites Mal Blüten.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.