Korkenzieherweide Rückschnitt
Die Korkenzieherweide wird im Winter verschnitten

So schneiden Sie Ihre Korkenzieherweide richtig

Büßt eine Korkenzieherweide ihre symmetrische Silhouette ein oder sprengt mit ihrem Umfang alle Dimensionen, sollten Sie den Zierstrauch zurückschneiden. Diese Anleitung führt Ihnen praxisnah vor Augen, wie Sie das malerische Gehölz mit den Spiralzweigen richtig schneiden.

Früher Artikel Worauf ist beim Einpflanzen einer Korkenzieherweide zu achten? Nächster Artikel So vermehren Sie die Korkenzieherweide mit Erfolg

Zeitfenster ist geöffnet im Winter

Die Terminwahl für den Rückschnitt ist ebenso wichtig, wie die Schnittführung selbst. Wenn Sie Ihre Korkenzieherweide richtig schneiden möchten, kommt einzig ein frostfreier Tag während der laubfreien Zeit in Betracht. Folglich ist das Zeitfenster geöffnet von November bis Februar/März. Inmitten der Vegetationsperiode ist der Schnitt vereinzelter Kopfstecklinge für die Vermehrung erlaubt.

Zuerst auslichten – dann zurückschneiden

Bevor Sie Ihre Korkenzieherweide auf die gewünschte Größe zurückschneiden, lichten Sie den Zierstrauch gründlich aus. Damit das Sonnenlicht bis tief ins Gehölz vordringen kann, werden alle abgestorbenen Triebe bodennah abgeschnitten. Ebenso verfahren Sie bitte mit kümmerlichen, kranken und zu eng beieinander stehenden Zweigen. Ab dem fünften Standjahr sollten 3 oder 4 der ältesten Äste entfernt werden, im Sinne einer kontinuierlichen Verjüngung.

Anleitung für die korrekte Schnittführung

Ihre anspruchslose Genügsamkeit stellt die Korkenzieherweide nicht zuletzt unter Beweis mit unkomplizierten Anforderungen an die Schnittführung. Selbst wenn Sie als Anfänger das Ziergehölz nicht vollkommen richtig schneiden, wachsen die Fehler um Handumdrehen wieder heraus und Sie können einen erneuten Versuch starten. Wie Sie den markanten Strauch korrekt zurückschneiden, vermittelt diese Übersicht:

  • Alle Zweige bis auf die gewünschte Länge zurückschneiden
  • Die Schere in kurzem Abstand über einer Verzweigung oder einem Blattknoten ansetzen
  • Einkürzungen bis Handbreit über dem Boden sind problemlos möglich

Treten Sie im Verlauf der Arbeiten wiederholt einige Schritte zurück, um die nächsten Schnitte zu planen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Korkenzieherweide sich am Ende mit harmonischen Konturen präsentiert.

Im Kübel radikal zurückschneiden und umtopfen

Damit die Korkenzieherweide im Kübel ihren bizarren Charme versprüht, sollten Sie den Strauch alljährlich beherzt zurückschneiden. Nachdem Sie das Gehölz ausgelichtet haben, kürzen Sie alle verbliebenen Zweige radikal ein. Solange mindestens ein schlafendes Auge am Ast übrig bleibt, treibt die Pflanze erneut aus.

Im Anschluss an den Rückschnitt, topfen Sie den Zierstrauch um in einen größeren Kübel. Um das bisherige Gefäß nochmals zu verwenden, kann der Wurzelballen auf die passende Größe zersägt und erneut eingesetzt werden in frisches Substrat.

Pflege nach dem Schnitt

Über den Form- und Erhaltungsschnitt hinaus, verlangt eine Korkenzieherweide lediglich nach einem geringen Pflegeaufwand. Von Vorteil für ein dichtes, gesundes Wachstum ist eine Mulchschicht. Breiten Sie auf der Wurzelscheibe eine Lage Kompost aus, ergänzt mit Hornspänen, nimmt das Ziergehölz diese organischen Nährstoffe dankbar an. Gießen ist einzig bei längerer Trockenheit erforderlich.

Tipps & Tricks

Sie können Ihre Korkenzieherweide noch so radikal zurückschneiden; auf die Ausbreitung der aggressiven Wurzeln hat diese Maßnahme keine Auswirkungen. Sofern Sie Schäden befürchten infolge intensiven Wurzeldrucks auf Mauerwerk, Versorgungsrohre oder Pflasterflächen, kommen Sie um eine vollständige Entfernung der Rhizome nicht herum.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster