kichererbsen-roesten
Geröstete Kichererbsen sind eine leckere Alternative zu Chips und Flips

Das Multitalent Kichererbse – geröstet eine besondere Snackidee

Snacken kann tatsächlich gesund sein. Anders als Chips und Co. können Kichererbsen mit wenig Fett geröstet werden. Sie enthalten viel Eiweiß und Ballaststoffe für einen gesunden Darm. Besonders vorteilhaft ist, dass die leckere Knabberei schnell in der eigenen Küche hergestellt werden kann.

Kichererbsen rösten

Sie können zwischen zwei Röstvarianten wählen. Bei der ersten Möglichkeit nutzen Sie den Backofen, bei der zweiten die Pfanne auf dem Herd.

Rösten im Backofen

Für eine mittelgroße Schüssel benötigen Sie eine kleine Dose Kichererbsen, dazu einen Esslöffel Rapsöl und einen Teelöffel Gewürz nach Ihrem Geschmack, beispielsweise Salz und Pfeffer, Kümmelpulver, Paprika, Kurkuma oder Curry. Ihrer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
Wichtig ist, dass Sie bereits gegarte Kichererbsen verwenden, denn rohe Erbsen enthalten Giftstoffe.

Die Zubereitung Schritt für Schritt:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Lassen Sie die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen und spülen sie dann nochmals unter fließendem Wasser ab.
  3. Wenn Sie getrocknete Kichererbsen vorziehen, müssen diese über Nacht eingeweicht und dann weich gekocht werden.
  4. Tupfen Sie die Erbsen nach dem Spülen oder Kochen mit einem Küchentuch trocken. Wenn die Erbsen feucht sind, werden sie beim Rösten nicht knusprig.
  5. Mischen Sie die Kichererbsen mit Öl und den Gewürzen.
  6. Legen Sie die Erbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schieben dieses in den Backofen.

Nach einer halben Stunde Backzeit auf der mittleren Schiene und gelegentlichem Wenden sind die Kichererbsen goldgelb geröstet und können nach dem Abkühlen verzehrt werden.

Rösten in der Pfanne

Hier benötigen Sie etwa drei Tassen vorgegarte Kichererbsen, zwei Esslöffel Öl (entweder Rapsöl oder Kokosöl) und einen Teelöffel Gewürz nach Ihrem Geschmack, sowie Salz und Pfeffer.

  1. Erhitzen Sie das Öl in der Pfanne.
  2. Sobald das Öl heiß ist, geben Sie die Erbsen hinzu und rühren mit dem Holzlöffel um.
  3. Nach kurzem Anbraten schalten Sie auf eine mittlere Hitze herunter.
  4. Braten Sie die Erbsen unter stetigem Wenden für etwa 20 Minuten.
  5. Sobald sie eine goldgelbe bis hellbraune Farbe haben, fügen Sie das Gewürz Ihrer Wahl hinzu und mischen alles gut durch.

Nach einer kurzen Abkühlzeit können die Kichererbsen verzehrt werden.

Verwendung der gerösteten Kichererbsen

Obwohl sie viele Kalorien enthalten, sind die gerösteten Kichererbsen eine prima Knabberalternative zu Chips und Flips.
Die Kichererbsen machen satt, stillen den Heißhunger auf Süßes und geben unserem Körper jede Menge Ballaststoffe. Zusätzlich versorgen sie uns mit wichtigem pflanzlichem Eiweiß, mit Eisen und mit Calcium.
Außer als Snack für zwischendurch eignen sich geröstete Kichererbsen auch als knusprige Zutat für leckere Salate.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: Pixel-Shot/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3