Kann man Blumenerde für Zimmerpflanzen verwenden?

Ist es Ihnen auch schon passiert? Beim Umtopfen einer Zimmerpflanze fällt Ihnen ein geöffneter Sack mit Blumenerde-Resten ins Auge. Jetzt steht die Frage im Raum, ob Blumenerde für Zimmerpflanzen geeignet ist, oder nicht? Lesen Sie hier die Antwort mit Tipps & Tricks.

kann-man-blumenerde-fuer-zimmerpflanzen-verwenden
Hochwertige Blumenerde ohne Torf ist eine gute Option für Zimmerpflanzen

Kann man Blumenerde für Zimmerpflanzen verwenden?

Im Grunde genommen können Sie handelsübliche Blumenerde für Zimmerpflanzen verwenden, denn die Pflanzenerde ist universell einsetzbar. Allerdings sollten Sie nicht zu irgendeiner Blumenerde greifen, denn es gibt markante Unterschiede hinsichtlich Qualität und Zusammensetzung. Für ein prächtiges Pflanzenwachstum sollte eine Universal-Blumenerde diese Eigenschaften aufweisen:

  • Reich an Humus.
  • Torf-reduziert oder Torf-frei.
  • Start-Dünger für 8-12 Wochen.
  • Zuschlagstoffe, wie Sand, Kalk, Perlite,(12,00€ bei Amazon*) Blähton,(19,00€ bei Amazon*) Lavagranulat.
  • Torfersatz-Stoffe, wie Kokos- oder Holzfasern.
  • Zimmerpflanzen-günstiger pH-Wert von 5,5 bis 7,0.

Lesen Sie auch

Kann man Blumenerde für jede Zimmerpflanze verwenden?

Blumenerde können Sie nicht für jede Zimmerpflanze verwenden. Universal-Blumenerde ist nicht geeignet für Zimmerpflanzen mit besonderen Ansprüchen, wie Orchideen, Kakteen oder Azaleen. Diese Pflanzenarten sind auf Spezialerde angewiesen, wie Pinienrindensubstrat, Sukkulentenerde oder Rhododendronerde.

Blumenerde nicht für die Aussaat verwenden

Für die Aussaat Ihrer Zimmerpflanzen sollten Sie keine Blumenerde verwenden. Universal-Pflanzerde enthält eine geballte Ladung an Nährstoffen, die Keimlinge mastig in die Höhe schießen lässt. Wenn Ihnen spezielle Anzuchterde zu teuer ist, können Sie Blumenerde anreichern mit Sand oder Kokoserde.

Tipp

Alternative zu Blumenerde für Zimmerpflanzen

Die Verwendung von Blumenerde für Zimmerpflanzen ist mit Nachteilen behaftet, wie Schimmel und Schädlingsbefall. Indem Sie eine Alternative zu Blumenerde verwenden, gehen Sie diesen Problemen gekonnt aus dem Weg. Probieren Sie es einfach aus: Wenn Sie das nächste Mal Ihre Zimmerpflanzen umtopfen, verwenden Sie Tongranulat statt Blumenerde.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: KT Stock photos/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.