Die Frucht des Johannisbrotbaums

Karob nennt sich die Frucht des Johannisbrotbaums. Wenn auch die lange, braune Schote mit ihrer lederartigen Hülle auf den ersten Blick nicht besonders apptetilich erscheint, galt sie in ihren Ursprungsländern Asien, den arabischen Inseln sowie den Ländern des Mittelmeerraums früher als Süßigkeit. Wenn Sie die Frucht des Johannisbrotbaums noch nicht kennen, erhalten Sie hier einen „Vorgeschmack“.

johannisbrotbaum-frucht
Die Früchte werden im September geerntet

Merkmale

  • Art: Hülsenfrucht
  • Synonym: Karube
  • Form: abgeflachte Schote, gebogen oder gerade, wulstiger Rand
  • Länge: 10-30 cm
  • Breite: 1,5-3,5 cm
  • Dicke: 1 cm
  • Farbe: violett-braun glänzend
  • Konsistenz: ledrig
  • Reife: nach einem Jahr
  • bleibt häufig monatelang am Baum hängen
  • enthält 10 bis 15 einzelne Samen

Ernte

Die Frucht des Johannisbrotbaums wird im September geerntet. Zu diesem Zeitpunkt sind die Früchte noch nicht vollständig reif. Jedoch ist die frühzeitige Ernte notwendig, da reife Früchte, die zu Boden fallen, viel Feuchtigkeit aufnehmen. Jene führt zu rapider Fäulnis des Fruchtfleisches.
Da die Früchte aber eigentlich erst im reifen Zustand vom Baum fallen, schlagen Arbeiter mit langen Stöcken gegen deren Stämme.

Lesen Sie auch

Verwendung

Anfangs ist das Fruchtfleisch der Karube noch sehr weich und schmeckt intensiv süß. Doch schon nach kurzer Zeit verhärtet sich die Maße und kann sehr gut gelagert werden. Letztendlich erscheint die Frucht sowohl in frischer als auch in getrockneter Form im Handel.

In der Medizin

  • Zur Senkung der Blutfettwerte
  • Als Diätnahrung

Als Lebensmittel

Carob wird verarbeitet zu

  • Saft
  • Sirup
  • Alkoholischen Getränken
  • Kaftanhonig
  • Pulver für Nahrungsergänzungsmittel
  • Kakao Ersatz (geschmacklich vergleichbar, jedoch koffeinfrei und fettärmer)

Aufgrund der Süße ist die Frucht des Johannisbrotbaums eine beliebte Beigabe im Müsli. Auch beim Backen ersetzt es Kakaopulver in vergleichbarer Form. Vor allem aufgrund des niedrigen Fettgehalts greifen viele Menschen zu dem Pulver. Neuderdings sind sogar alternative Schokoladenaufstriche aus der Karube erhältlich.
Weiterhin liefert Carob zahlreiche Vitamine und Nährstoffe wie

  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Eisen
  • Eiweiß
  • Calcium
  • Und Ballaststoffe
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: f2.8/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.