ilex-crenata-winterhart
Die Ilex crenata ist nur bedingt winterhart

Ilex crenata ist nur bedingt winterhart

Im Gegensatz zum einheimischen Ilex ist die Japanische Stechpalme, Ilex crenata, nur bedingt winterhart. Das gilt vor allem für noch junge Pflanzen. So bringen Sie die dekorative Heckenpflanze gut über den Winter.

Wie winterhart ist Ilex crenata?

Ilex crenata kommt zwar grundsätzlich mit tiefen Temperaturen zurecht. Allerdings gilt das nur für ältere Pflanzen, die schon länger am selben Platz stehen. Sie haben ein gut ausgebildetes Wurzelwerk und auch die Triebe sind ausgereift, sodass ihnen die Kälte nicht so viel ausmacht.

Jüngeren Ilex crenata müssen Sie vor Frost schützen.

Ilex crenata im Freiland überwintern

  • Geschützten Standort wählen
  • Mulchdecke auslegen
  • nicht zu spät düngen
  • evtl. Vlies auflegen

Sorgen Sie schon beim Pflanzen für einen Platz, an dem es nicht zu zugig ist, da zu viel Zugluft dem Ilex gerade im Winter sehr zusetzt.

Legen Sie eine Mulchdecke unter den Pflanzen an. Dafür können Sie Rasenschnitt, Rindenmulch, Laub und andere Gartenreste verwenden. Die Mulchdecke schützt nicht nur vor Frost, sondern verhindert auch, dass der Boden zu stark austrocknet.

Jungpflanzen können Sie außerdem mit Gartenvlies oder Reisig vor Frost schützen.

Ilex crenata nicht zu spät düngen

Eigentlich müssen Sie die Japanische Stechpalme nicht düngen. Wenn Sie auf Dünger aber nicht ganz verzichten wollen, sollten Sie bis maximal Ende Juli zusätzliche Nährstoffe geben.

Düngen Sie später, können die Neutriebe nicht mehr richtig aushärten und erfrieren bei frostigen Temperaturen.

So überwintern Sie Japanische Stechpalme im Kübel

Wenn Sie Ilex crenata im Kübel pflegen, sollten Sie grundsätzlich für einen Winterschutz sorgen. Im Topf friert die Erde viel schneller durch als im Freiland.

Müssen Sie die Pflanzen draußen überwintern, stellen Sie den Kübel auf einen dämmenden Untergrund. Wählen Sie als Platz einen Ort, an dem wenig Zugluft herrscht und an dem es ausreichend hell ist. Der Standort sollte auch nicht zu feucht sein.

Gut geeignet zum Überwintern sind helle Kellerräume, Garagen oder Dachböden.

Tipps

Ilex crenata mag zwar keine Staunässe, verträgt aber völlige Trockenheit ebenfalls nicht. Gerade in sehr trockenen Wintern sollten Sie die Japanische Stechpalme an frostfreien Tagen unbedingt gießen, damit sie nicht vertrocknet.

Artikelbild: Hills Outdoors/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2