Hopfen trocknen
Gut getrocknet ist Hopfen sehr lange haltbar

Hopfen richtig lagern – So machen Sie Hopfen haltbar

Wenn die Hopfenernte im eigenen Garten großzügig ausgefallen ist, stellt sich die Frage, wie die Früchte richtig haltbar gemacht werden. Die beste Möglichkeit der Lagerung ist das Trocknen. So trocknen Sie Hopfen und lagern ihn für eine spätere Verwendung.

So erkennen Sie, dass der Hopfen reif ist

Von außen lässt sich leider nicht erkennen, ob Hopfen reif ist oder noch einige Zeit braucht. Sie müssen einen Zapfen öffnen und nachsehen. Daran sehen Sie, dass der Hopfen geerntet werden kann.

  • Reif im August oder September
  • Lupulin-Pulver im Inneren hat goldgelbe Farbe
  • Hopfenfrucht-Inneres verströmt aromatischen Duft

Hopfen durch Trocknen haltbar machen

Um Bier zu brauen oder das Lupulin zu Heilzwecken zu gewinnen, müssen Sie Hopfen durch Trocknen haltbar machen. Nur dann entwickelt sich das Aroma vollständig. Auch lassen sich die Dolden nur getrocknet über längere Zeit lagern.

Hopfen trocknen – So wird’s gemacht!

Pflücken Sie die Zweige, entfernen Sie die Laubblätter und binden Sie ein Sträußchen. Dieses wird kopfüber an einem dunklen, warmen, trocknen Ort aufgehängt. Wenn Sie nur die Dolden trocknen möchten, legen Sie sie lose auf ein Sieb oder ein Gitter und lassen sie an der Luft trocknen.

Auch im Umluftofen können Sie Hopfen trocknen, um ihn zu lagern. Dafür heizen Sie den Ofen auf circa 80 Grad vor und lassen die Dolden ungefähr zwei Stunden durchtrocknen.

Nach dem Trocknen wird der Hopfen an einem trockenen Ort in Tüten gelagert, bis er verarbeitet wird.

Hopfen im Gefrierschrank lagern

Die getrockneten Hopfendolden können Sie auch einfrieren. Im Gefrierschrank halten sie sich mehrere Monate und können sehr gut portionsweise entnommen werden.

Hopfen als stilvolle Herbstdekoration verwenden

Die gelbgrünen Zapfen des Hopfens sind ein sehr dekorativer Herbstschmuck. Schneiden Sie dazu den ganzen Trieb ab. Entfernen Sie alle Laubblätter. Sie vertrocknen sehr schnell und sind dann nicht mehr ansehnlich. Stellen Sie die Zweige in ein Glas mit Wasser.

Tipps

Hopfen lässt sich vielseitiger verwenden, als Sie denken. Nicht nur zum Brauen von Bier eigenen sich die Früchte. Sie können daraus auch Tee und verschiedene Mittel für die Naturheilkunde herstellen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2