Wann ernten Experten ihre Holunderbeeren?

Die Freunde köstlicher Holunderbeeren können sie alljährlich kaum erwarten, die heiß ersehnte Erntezeit. Der Kalender liefert einen Anhaltspunkt, wann mit reifen Früchten zu rechnen ist. Woran Sie den exakten Starttermin erkennen, bleibt Ihnen hier nicht länger verborgen.

Holunder Erntezeit
Früher Artikel Nächster Artikel Holunder erfolgreich vermehren mittels Stecklingen und Aussaat

Erntezeit beginnt im August

Bewegte sich das Sommerwetter bislang in normalen Parametern, ist mit den ersten reifen Beerendolden im August zu rechnen. Jetzt biegen sich die Fruchtzweige gen Boden unter der aromatischen Last. Bis weit in den September hinein erstreckt sich die Sammelzeit für Holunder. Ausgestattet mit einem auswaschbaren Korb, einer scharfen Schere und Handschuhen, schreiten die Experten zur Tat. Auf diese Hinweise sollten Sie achten:

  • einzig vollständig durchgefärbte Dolden ernten
  • mit der Schere die komplette Dolde mitsamt des Fruchtstiels abschneiden
  • rötlich schimmernde Holunderbeeren sind giftig und werden herausgepflückt

Lesen Sie auch

Widerstehen Sie der Versuchung, von den rohen Früchten zu naschen. In den violett-schwarzen Beeren ist ein Giftstoff enthalten, der sich erst nach dem Kochen zersetzt. Rote Holunderbeeren sind sogar noch zu entsteinen, denn deren Kerne bleiben auch nach dem Erhitzen toxisch.

Erntezeit endet mit dem Laubfall

Unabhängig vom Kalenderdatum endet die schöne Holunderzeit spätestens dann, wenn das Laub fällt. Alle Holunder-Arten werfen ihren Fruchtbehang mitsamt den Blättern ab. Pfiffige Hobbygärtner pflücken rasch den Strauch leer und frieren die Ernte bis zur Verarbeitung kurzerhand ein.

Tipps & Tricks

Wer Holunderbeeren in freier Natur sammelt, sollte sich vertraut machen mit den Unterschieden zwischen dem harmlosen Schwarzen Holunder und dem giftigen Zwergholunder. Meiden Sie im Zweifelsfall jede krautige Pflanze mit scheinbar reifen Früchten, wenn sie zugleich erbärmlich stinkt. Der gefährliche Attich trägt darüber hinaus seine Beerendolden aufwärts gerichtet und nicht hängend, wie sein großer Bruder.

GTH

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.