Blütezeit des Heidekrauts abhängig von der Art

Genau genommen gibt es "das" Heidekraut gar nicht, denn hinter diesem Oberbegriff werden verschiedene Heidekrautgewächse zusammengefasst. Die arten- und sortenreiche Erika-Familie gehört ebenso dazu wie die auch als Besenheide bekannte Calluna vulgaris. Die eng verwandten Arten haben zwar recht ähnliche Ansprüche an Standort und Pflege, blühen jedoch zu völlig unterschiedlichen Zeiten.

Wann blüht Heidekraut?
Die Blütezeit variiert beim Heidekraut je nach Sorte

Spät blühende Heidekrautgewächse

Viele Erika-Arten blühen erst ab dem späten Winter; so auch die Schnee- oder Winterheide (Erica carnea), die ihre weißen, rosafarbenen, violetten, roten oder gelben Blüten – je nach Sorte – zwischen Dezember und April / Mai zeigen. Die teils sehr unterschiedlichen Blütezeiten können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Erica carnea – SorteBlütenfarbeBlütezeit
AlbaweißFebruar – Mai
AtrorubarotMärz – April
ChallengerrotJanuar – April
December Reddunkles RosaDezember – März
EvahellrosaFebruar – März
Golden StarlettweißMärz – April
Kramers WeißeweißJanuar – April
IsabellweißFebruar – April
March SeedlingrosaFebruar – Mai
Natalieleuchtend rotFebruar – April
RubinfeuerrosaJanuar – April
Winter BeautyrosarotNovember – April
WintersonnerotMärz – April

Sommerblühende Heidekrautgewächse

Die als Bienen- und Schmetterlingsweide wichtige Sommer- oder Besenheide (Calluna vulgaris) blüht etwa ab August bis in den Herbst hinein. Ihre üppige Blüte ist alljährlich in der hierfür berühmten Lüneburger Heide zu bewundern.

Tipps

Verblühte Blütenstände sollten stets regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.