Die bekanntesten Arten der Haworthia

Die Haworthia ist eine Zierpflanze, die zur Familie der Affodillgewächse gehört. Die Pflanze ist im südlichen Afrika beheimatet. Es gibt eine ganze Reihe von Arten der Haworthia, die sich in Größe, Farbe und Form unterscheiden.

haworthia-arten
Die Haworthia attenuata ist nur eine von 160 Arten der Haworthia

Wie viele Arten der Haworthia gibt es?

Von der Haworthia sind bisher über 160 Arten bekannt geworden. Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich teilweise stark voneinander. Allen gemein ist, dass sie Rosetten bilden, bei manchen Arten nur eine, bei anderen mehrere.

Lesen Sie auch

Die Pflanze ist sehr genügsam und wächst in ihrer Heimat in felsigen Regionen meist im Schatten von anderen Pflanzen.

Die Pflege der Sukkulente ist nicht aufwändig, sodass sich die meisten Arten problemlos als Zimmerpflanzen eignen. Sie lassen sich auch einfach vermehren.

Blüten der Haworthia-Arten

Die Haworthia wird in erster Linie wegen ihrer oftmals stark gemusterten Blätter als Zimmerpflanze gezogen. Alle Arten bilden Blüten, die entweder weiß oder rötlich gefärbt sind. Bei einigen Sorten erscheinen die Blüten traubenförmig. Die Blüten sind je nach Art bis zu zwei cm lang und bis zu sechs mm breit.

Die Haworthia blüht zu jeder Jahreszeit.

Die Blätter sind meist spitz zulaufend und wirken ledrig. Viele Arten tragen auf der Unterseite weiße Warzen. Andere haben mehrfarbige Blätter, die gestreift oder gemustert sind.

Bekannte Sorten der Haworthia

BezeichnungRosettenFarbeGrößeBlüteBesonderheiten
Haworthia attenuataeine große Rosettebraungrün– 10 cm Höhe, bis 13 cm Durchmesserrötlichweiße Warzen auf Blättern
Haworthia cuspidatamehrere Rosettengraugrün6 – 8 cm Rosettenweißsehr dichte Blätter
Haworthia fasciatamehrere Rosettenmittelgrünbis 18 cm hoch, bis 15 cm Durchmesserweißsehr aufrecht stehende Blätter
Haworthia margaritiferamehrere Rosettendunkelgrünbis 10 cm hoch, bis 14 cm Durchmesserweißsehr kurzer Stamm
Haworthia reinwardtiimehrere Rosettenbräunlich-grünbis15 cm hoher Stammblaßrosakleine Warzen auf Blattunterseite
Haworthia venosa subsp. tessellatamehrere Rosettenbräunlich-grünbis 5 cm hoch, bis 7 cm Durchmesserweißsehr kurzer Stamm

Tipps

Wie alle Haworthien-Arten wird auch Haworthia fasciata als nicht giftig eingestuft. Bei dem beim Schneiden austretenden Saft handelt es sich um Wasser, dass die zu den Sukkulenten gehörende Pflanze in den Blättern speichert.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: oradige59/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.