Die Echeveria gibt es in zahllosen Arten

Die Echeveria zählt schon lange zu den beliebten Zierpflanzen in unseren Wohnzimmern. Sie ist in zahlreichen Arten vertreten, die sich in Blattform, Blüten, Blütezeit und Wuchsform deutlich voneinander unterscheiden. Eine besonders beliebte Art ist Echeveria agavoides.

Echeveria Sorten
Die Echeveria agavoides begeistert mit ihren roten Blatträndern

Die Herkunft der Echeverien

Wie viele Arten der Echeveria es insgesamt gibt, ist nicht bekannt. Das Dickblattgewächs ist in so vielen Variationen vertreten, dass die Zuordnung für den Laien nicht immer ganz einfach ist.

Lesen Sie auch

Die meisten Arten der Echeveria sind in Mexiko beheimatet. Weitere Standorte sind Texas und das südliche Peru.

Unterschiede zwischen den Arten

Die Vielfalt der Echeverien ist groß. Die Pflanzen unterscheiden sich nicht nur in Größe und Wuchsform. Auch die Form der Blätter und Blüten sind je nach Art ganz verschieden. Die meisten bilden nicht nur eine Rosette aus, sondern bestehen aus mehreren Rosetten, die sich zur Vermehrung trennen lassen.

Echeveria ist leicht giftig und nicht winterhart

Alle Arten der Echeveria sind leicht giftig. Die Giftstoffe sind im Pflanzensaft enthalten und können entzündliche Hautreaktionen hervorrufen.

Als Sukkulente, die das Wasser in den Blättern speichert, ist die Echeveria nicht winterhart. Die Temperaturen dürfen am Standort auf maximal fünf Grad sinken. Im Winter braucht die Echeveria eine längere Ruhepause, in der sie kühl aber sehr hell gestellt wird.

Bekannte Arten der Echeveria

botan. Name Wuchsform Größe Farbe Blüte Besonderheiten
Echeveria agavoides Rosettenform bis 12 cm Durchmesser grün orangerot/gelblich rötliche Blattränder
Echeveria elegans Rosettenform bis 10 cm Durchmesser hellblaugrün rosa, gelb transparente Blattränder
Echeveria derenbergii kugelförmige Rosetten auf Stamm bis 17 cm Durchmesser blaugrün orangerot blüht im Spätsommer
Echeveria leucotricha Halbstrauch bis 12 cm Durchmesser hellgrün rot sehr dickfleischig
Echeveria gibbiflora Halbstrauch bis 10 cm Durchmesser graugrün hellrot sehr selten
Echeveria harmsii Halbstrauch lockere Rosetten mittelgrün scharlachrot / gelb einzeln stehende Blüten
Echeveria pulvinata Halbstamm lockere Rosetten weiß behaart scharlachrot verkahlt unten

Tipps

Die Echeveria ist eine recht pflegeleichte Pflanze, die kleine Pflegefehler schon einmal verzeiht. Wichtig ist, dass sie nicht zu häufig und stark gegossen wird.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: guentermanaus/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.