Was macht Hagebutten so gesund?

Hagebutten - sie schmücken die Heckenrose , Hundsrose und andere Rosen über den Herbst und Winter. Mit ihrer leuchtend roten Farbe fallen sie ins Auge und doch wird übersehen, dass sie essbar sind und ihr gesundheitlicher Wert den anderer Früchte bei Weitem überlegen ist.

Hagebutte gesund

Hagebutten = Nährstoffbomben

In der Herbst- und Winterzeit sieht das Angebot an einheimischen Früchten mau aus. Selbst Äpfel sind bald überlagert und verlieren rasch an Vitaminen. Daher kommt die Hagebutte gerade recht. Sie haftet vom Spätsommer bis Februar an den (Wild-)Rosen. Ihr Gehalt an Vitalstoffen ist enorm.

Lesen Sie auch

100 g dieser Frucht enthalten je nach Sorte und unmittelbar nach der Ernte zwischen 400 und 5.000 mg Vitamin C. Damit sind Hagebutten Vitamin C-reicher als Zitrusfrüchte. Nur der Sanddorn und die Acerolakirsche können sie diesbezüglich überbieten.

Neben dem Vitamin C, das mit zunehmender Lagerung oxidiert, enthalten Hagebutten eine Fülle an weiteren Nährstoffen. Dazu zählen unter anderen die folgenden Nährstoffe:

  • Carotin (zur Vitamin A-Bildung)
  • Eisen
  • Magnesium
  • Kalium
  • Vitamin B1
  • Gerbstoffe

Wozu die Hagebutten gut sind

Die Gerbstoffe in der Hagebutte wirken harntreibend. Dies kann bei Nieren- und Blasenleiden hilfreich sein. Das Vitamin B1 beruhigt die Nerven und lindert Schmerzen. Der hohe Gehalt an Eisen hilft bei Blutarmut. Menschen mit einem erhöhten Eisenbedarf wie Schwangere, Stillende und generell Frauen finden in der Hagebutte eine gute Eisenquelle. Das Eisen wird durch das enthaltene Vitamin C gut aufgenommen.

Weiterhin enthalten die harten Kerne der Hagebutte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Das Öl, das aus den Kernen gewonnen werden kann, dient unter anderen der Hautstraffung und ist in der Lage, Hautunreinheiten vorzubeugen. Nicht zuletzt helfen Hagebutten bei:

  • Fieber und Infektionen
  • Magenproblemen
  • einem geschwächten Immunsystem und Erkältungen
  • Tipps & Tricks

    Wie bleibt der gesundheitliche Wert der Hagebutten nach der Ernte am besten erhalten? Die Hagebutten sollten entweder sofort und frisch verzehrt oder bei Temperaturen unter 40 °C getrocknet werden. Werden die Hagebutten zu stark erhitzt, werden Vitamin C und die B-Vitamine zerstört.

    KKF

    Text: Burkhard

    Melde Dich für unseren Newsletter an

    Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.