Grasmilben vorbeugen – diese Mittel helfen

Grasmilben verursachen bei Mensch und Tier ausgesprochen schmerzhafte Stiche und können den Spaß im eigenen Grün stark trüben. Der Lästling hält sich bevorzugt überall dort auf, wo auch Gras zu finden ist. Wie Sie die Milbenplage erfolgreich eindämmen und sich selbst schützen, erfahren Sie in diesem Artikel.

grasmilben-vorbeugen
Regelmäßiges Vertikutieren birgt Grasmilben vor

Grasmilbenbefall vorbeugen

Wurde Ihr Garten bereits im Vorjahr von den flinken Milben besiedelt, können Sie mit einer Kalkstickstoff-Düngung Anfang Mai einem erneuten Befall vorbeugen. Wichtig ist es, den Rasen vorher zu mähen und den Dünger bei trockener Witterung auszubringen.

Lesen Sie auch

Alternativ können Sie Grasmilbenkonzentrat, das es von verschiedenen Herstellern im Gartenfachhandel gibt, ausbringen. Direkt vor der Anwendung des Spritzmittels sollte die Wiese eingekürzt werden, damit die Grasmilben ausreichend benetzt werden. Für optimale Ergebnisse ist es erforderlich, die Behandlung nach etwa einer Woche zu wiederholen.

Leider sind die in den Mitteln enthaltenen Pyrethrine für Wasserorganismen schädlich. Haben Sie einen Gartenteich, müssen Sie also bei der Spritzung äußerst umsichtig vorgehen. Das Konzentrat ist nicht bienengefährlich.

Vertikutieren als Vorbeugungsmaßnahme

Grasmilben fühlen sich auf vermoosten Grasflächen besonders wohl. Deshalb sollten Sie im Frühling gründlich vertikutieren:

  • Bearbeiten Sie stets die trockene Rasenfläche. Beim Befall mit Grasmilben sollten Sie zu Ihrem Schutz Gummistiefel und eine lange Hose tragen, die Sie in die Schuhe stecken.
  • Mähen Sie den Rasen mit der tiefsten Einstellung des Rasenmähers.
  • Stellen Sie die Messer so ein, dass die Grasnarbe zwei bis drei Millimeter eingeschnitten wird.
  • Fahren Sie mit dem Gerät zügig in Längs- und anschießend in Querbahnen über die Fläche.

Stichen vorbeugen

In den warmen Sommermonaten sind die zum Schutz vor den Milben empfohlenen langen Hosen sowie langärmelige Oberteile nicht sehr angenehm zu tragen.

Sie können alternativ Insektenabwehrmittel gegen Mücken und Zecken nutzen, diese helfen auch gegen Milben. Nach dem Aufenthalt im Freien sollten Sie alle Kleidungsstücke sofort ausziehen und waschen. Duschen Sie gründlich, damit eventuell verbliebene Tiere rasch von der Haut gespült werden.

Tipps

Haben Sie Grasmilben im Garten, sollten Sie den Rasenschnitt umgehend im Kompost oder der Biotonne entsorgen. Als wertvolles Mulchmaterial eignet sich das mit Milben besiedelte Material leider nicht.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.