Gleditschie gibt es auch ohne Dornen

Gleditschien (Gleditsia triacanthos) bilden am Stamm und an den Ästen kräftige Dornen von etwa 15 cm Länge. Diese können ohne Schaden für den Baum entfernt werden. Im Handel sind auch einige dornenlose Sorten erhältlich.

Dornenlose Gleditschie
Die Dornen der Gleditschie können entfernt werden - aber es gibt auch dornenlose Sorten

Gleditschien werden auch Lederhülsenbäume genannt. Sie zählen zu der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Aus den Blüten entwickeln sich auch tatsächlich recht große Hülsenfrüchte mit essbarem Inhalt. Gleditschien stammen aus gemäßigten und subtropischen Regionen von Süd- und Nordamerika, Asien und Afrika. Dort erreichen sie beachtliche Höhen von bis zu 30 Meter. In unseren Breitengraden werden die Bäume etwa 10 Meter hoch. Die Lederhülsenbäume sind sommergrün.

Dornenlose Sorten

Die Gattung Gleditschien enthält mehrere Arten. Die meisten davon haben Dornen, die einzeln oder in Büscheln am Stamm und an den Ästen sitzen. Es gibt eine Reihe von dornenlosen Gleditschien-Arten, die in der Regel keine Früchte tragen. Folgende Sorten ohne Dornen werden am häufigsten angeboten:

  • Inermis (Laub grün, im Herbst gelborange, mäßiger Wuchs)
  • Sunburst (Laub gelb bis gelbgrün, Herbstfärbung gelb)
  • Skyline (Laub dunkelgrün; im Herbst grün-golden bis leuchtend gelb)
  • Shademaster (Laub dunkelgrün, Herbstfärbung goldgelb)

Sortenvielfalt und Verwendungsmöglichkeiten

Die Gleditschienarten unterscheiden sich nicht nur darin, ob sie Dornen haben oder dornenlos sind. Es gibt sie außerdem in verschiedenen Färbungen (rot-, grün- oder gelblaubig), Formen und Größen. Die kleinwüchsigen Sorten Elegantissima oder Globosa erreichen nur eine Höhe von etwa 5 Meter. Die Gleditschie Globosa bildet eine schöne kugelige Krone, trägt jedoch keine Blüten, aus denen sich später die dekorativen Hülsenfrüchte entwickeln können. Die Gleditschien eignen sich aufgrund von ihrer Laubfärbung sehr gut zur Aufhellung von dunklen Gehölzpflanzungen.

Tipps

Der Name “Gleditschie” ist dem deutschen Botaniker Johann Gottlieb Gleditsch zu Ehren gegeben worden, der in den Jahren 1746 bis etwa 1753 Direktor des Botanischen Gartens Berlin war.

Text: Olivia Sommer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.