Kann ich Ginster auch im Topf kultivieren?

Der pflegeleichte und winterharte Ginster ist fast die ideale Gartenpflanze, da er kaum Arbeit macht, aber wunderschön blüht. Wer mag, kann ihn aber auch im Topf oder Kübel kultivieren und damit seine Terrasse oder den Balkon verschönern.

ginster-im-topf
Ginster lässt sich auch im Topf kultivieren

Ginster im Topf kaufen

Sie können Ginster sowohl wurzelnackt als auch im Topf oder Container kaufen. Wenn Sie die Wahl haben, dann entscheiden Sie sich für die Container- oder Topfpflanze. Bei diesen Pflanzen ist der Wurzelballen gut geschützt und bleibt es auch bis zum Einpflanzen.

Ginster im Kübel pflanzen

Suchen Sie sich unbedingt einen ausreichend tiefen Kübel oder einen hohen Blumentopf, in dem die Pfahlwurzel des Ginsters genügend Platz hat. Ein Loch im Boden ist wichtig, damit überschüssiges Gießwasser direkt ablaufen kann und keine Staunässe entsteht. Decken Sie es mit einer alten Tonscherbe oder einigen Steinen so ab, dass es nicht durch ausschwemmende Blumenerde verstopft werden kann.

Füllen Sie das Pflanzgefäß zu etwa einem Drittel mit magerer Erde oder einer Mischung aus Blumenerde und Sand und setzen Sie Ihren Ginster hinein, dann füllen Sie mit dem gewählten Substrat auf. Drücken Sie es vorsichtig an und gießen Sie den Ginster ein wenig an.

Das Wichtigste in Kürze:

  • ausreichend tiefes Pflanzgefäß aussuchen
  • Drainageschicht anlegen
  • sonnigen Standort wählen
  • Wind wird gut toleriert

Wie pflege ich Ginster im Topf?

Als Kübelpflanze braucht der Ginster ein wenig mehr Pflege als im Freiland. Ab und an sollte der Ginster gegossen werden, denn er kann sich im Topf kaum selbst das Wasser aus der Tiefe holen. Ein wenig Dünger ist auch nützlich. Zu viel davon schadet jedoch der Blüte.

Wichtig ist bei Kübelpflanzen das richtige Überwintern. Der Wurzelballen darf nicht komplett durchfrieren, sonst geht der Ginster ein. Umhüllen Sie den Kübel daher mit schützendem Material, zum Beispiel einer alten Decke, Jutesäcken oder ähnlichem.Auch austrocknen darf der Ballen nicht.

Tipps

Obwohl er eher als Gartenbepflanzung bekannt ist, können Sie Ihren Ginster auch im Topf kultivieren.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Seolyu/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.