Gelenkblume – Trauen sich Schnecken in ihre Nähe?

Schnecken tauchen wie aus dem nichts auf und stürzen sich auf unsere liebevoll gehegten Pflanzen. Das, was in vielen Tagen gewachsen ist, können sie mühelos in wenigen Stunden vernichten. Doch diese schleimigen Kriecher sind wählerisch. Steht die Gelenkblume auf ihrem Speiseplan?

gelenkblume-schnecken
Gelenkblumen schmecken Schnecken nicht

Die pflanzeneigene Schneckenabwehr

Manche Gartengewächse überstehen unbeeindruckt eine Schneckeninvasion, auch, wenn der Mensch nicht schützend eingreift. Von anderen Gewächsen wiederum bleibt kaum etwas übrig. Woran liegt das?

Lesen Sie auch

Pflanzen sind intelligente Erdenbewohner, viele von ihnen können sich gut gegen Schädlinge wehren. Wenn sich Schnecken an sie heranmachen, haben sie unter anderem mit folgenden Abwehrmaßnahmen zu tun:

  • giftigen Inhaltsstoffen
  • ungenießbaren und schwer bekömmlichen Stoffen
  • behaarten Blättern, Brennhaaren oder Stacheln

Die „geschmacklosen“ Exemplare

Auch einige Pflanzen, die nicht giftig sind und auch sonst nichts Abschreckendes an sich haben, bleiben wie durch Zauberhand von jeder Schneckenplage verschont.

Die Schönheit der Blüten beeindruckt die Schnecken nicht, sie wählen die Pflanzen ausschließlich nach ihrem bevorzugten Geschmack. Beobachtungen bestätigen es immer wieder, dass viele Pflanzenarten von ihnen links liegen lassen.

Müssen wir der Gelenkblume helfen?

Gelenkblume, die botanisch auf Physostegia virginiana hört, ist eine stark blühende Staude, die mit dornigen Blättern nichts am Hut hat. Auch giftige Stoffe sind ihr fremd. Ist sie deswegen den Schnecken ohne unsere Hilfe ausgeliefert?

Nein, die Gelenkblume kann ihre Blätter und Blüten behalten. Anders als wir Menschen interessieren sich Schnecken nicht für sie. Egal, zu welcher Jahreszeit und wo die Blume gedeiht, sie ist stets schneckensicher. Auch, wenn in der Nähe kein „Schneckenfutter“ wächst.

Alternative für scheckengeplagte Gärten

Obwohl viele Bekämpfungsmaßnahmen sich in der Praxis als wirksam erwiesen haben, geht von den Schnecken trotzdem Gefahr für unsere Pflanzen aus. Bis sie entdeckt werden und die Maßnahmen greifen, fressen sie sich fleißig durch den Garten.

Wenn Sie immer wieder mit Schneckenplagen zu kämpfen haben, müssen Sie sich zumindest um ein Stück Ihres Gartens nicht kümmern, indem Sie Gelenkblumen pflanzen. Dieser Schritt fehlt nicht schwer, denn als Belohnung warten herrliche Blüten.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Przemyslaw Muszynski/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.