Flammendes Käthchen

Flammendes Käthchen vermehren: Erfolgreiche Methoden & Tipps

Artikel zitieren

Das Flammende Käthchen lässt sich leicht vermehren. Dieser Artikel stellt die zwei gängigsten Methoden vor: die Vermehrung durch Stecklinge und durch Blattstecklinge.

Flammendes Käthchen Vermehrung
Das Flammende Käthchen lässt sich bestens über Stecklinge vermehren

Möglichkeiten der Vermehrung

Sie können das Flammende Käthchen auf zwei Hauptarten vermehren: durch Stecklinge und Blattstecklinge. Beide Methoden sind recht unkompliziert und versprechen bei richtiger Durchführung und unter optimalen Bedingungen eine hohe Erfolgsquote.

Lesen Sie auch

Vermehrung durch Stecklinge

Die Vermehrung mittels Stecklingen ist die gebräuchlichste und schnellste Methode für das Flammende Käthchen. Hierbei schneiden Sie gesunde, kräftige Triebspitzen ab und lassen diese anwurzeln.

Stecklingsvorbereitung und Auswahl

Schneiden Sie im Sommer etwa 10 bis 15 cm lange Triebe mit je zwei bis drei Blattpaaren ab. Verwenden Sie ein scharfes Messer oder eine geeignete Gartenschere, um Quetschungen der Pflanze zu vermeiden und Verletzungen vorzubeugen. Lassen Sie die Stecklinge einen Tag antrocknen, um Fäulnis zu minimieren.

Einsetzen der Stecklinge

Verwenden Sie entweder ein Glas Wasser oder ein Substrat aus Erde und Sand. Halten Sie die Stecklinge an einem hellen, aber nicht direkt sonnigen Ort bei Temperaturen zwischen 20 und 25 °C. Wenn Sie die Stecklinge in Erde setzen, sollten Sie die Erde gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten.

Pflege und Weiterkultivierung

Wechseln Sie bei der Bewurzelung im Wasser das Wasser alle paar Tage. Nach einigen Wochen erscheinen Wurzeln, dann können die Stecklinge in nährstoffreiche Blumenerde umgepflanzt werden. Gießen Sie regelmäßig und stellen Sie die Pflanze an einen hellen, aber sonnengeschützten Ort.

Vermehrung durch Blattstecklinge

Eine alternative Methode ist die Vermehrung durch Blattstecklinge. Diese Methode ist besonders nützlich, wenn Sie nur wenige Pflanzen benötigen oder wenig Platz haben.

Blätter vorbereiten

Schneiden Sie reife, gesunde und unbeschädigte Blätter sauber ab und lassen Sie diese kurz antrocknen, um Fäulnis zu verhindern.

Förderung der Wurzelbildung

Ritzen Sie die sichtbaren Blattadern vorsichtig ein und legen Sie die Blätter mit der eingeritzten Seite nach oben auf ein feuchtes Substrat aus einer Mischung von Erde und Sand. Beschweren Sie die Blätter mit kleinen Steinen, um einen guten Kontakt zum Substrat sicherzustellen.

Pflege der Blattstecklinge

Halten Sie das Substrat stets feucht. Decken Sie den Topf mit einer durchsichtigen Plastiktüte ab, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und die Wurzelbildung zu fördern. Lüften Sie diese regelmäßig, um Schimmelbildung zu vermeiden. Nach einigen Wochen bilden sich an den Schnittstellen der Blätter kleine Pflänzchen.

Einzelne Pflänzchen umtopfen

Sobald die neuen Pflanzen groß genug sind, können sie vereinzelt und in separate Töpfe mit reichhaltiger Blumenerde gepflanzt werden.

Mit diesen Methoden können Sie Ihr Flammendes Käthchen erfolgreich und einfach vermehren und so Ihre Sammlung zuhause erweitern.

Bilder: Lya_Cattel / iStockphoto