Heiße Maroni in der Vorweihnachtszeit

Geröstete Esskastanien oder Maronen findet man in der Adventszeit beinahe auf jedem Weihnachtsmarkt. Wer nicht so lange auf die kleinen Köstlichkeiten warten möchten, kann sofort nach Beginn der Ernte im September zuhause selbst Maronen rösten.

esskastanien-roesten
Maronen können in der Pfanne geröstet werden

Maronen selber rösten

Wenn Sie Esskastanien einkaufen, achten Sie darauf, dass die äußere Hülle der Früchte glänzt und nicht beschädigt ist. Sind kleine Löcher sichtbar, kann es sein, dass sich bereits Maden eingenistet haben. Bevor Sie die Maronen nun zubereiten, sollten Sie noch einen zweiten Gütetest machen. Geben Sie die Kastanien in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Alle die Maronen, die oben schwimmen, sind schlecht und können sofort entfernt werden.
Trocknen Sie nun die Kastanien ab und beginnen mit den Vorbereitungen für die Röstung. Sie können zwischen zwei Möglichkeiten, Pfanne oder Backofen wählen.

Lesen Sie auch

Maronen im Backofen rösten

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 175 Grad Umluft (200 Grad Ober/Unterhitze) vor.
  2. Stellen Sie einen kleinen Topf mit Wasser in den Ofen. So trocknen die Kastanien während des Röstvorgangs nicht aus.
  3. Schneiden Sie die spitzen Enden der Maronen ab.
  4. Ritzen Sie mit einem scharfen Messer die Marone an der gewölbten Bauchseite tief ein. Die Schale muss durchtrennt sein und ebenso die darunter liegende braune Haut.
  5. Legen Sie die Kastanien mit dem Einschnitt nach oben auf das Backblech und schieben Sie dies in den Backofen.
  6. Rösten Sie die Maronen etwa 25 Minuten. Sie sind gar, wenn sich ein süßer, nussiger Geruch entwickelt.
  7. Nehmen Sie die Maronen auf dem Ofen. Die Einkerbung sollte weit aufgesprungen sein.
  8. Schälen Sie Ihre Esskastanien und genießen sie.

Maronen in der Pfanne rösten

  1. Bereiten Sie die Maronen wie beschrieben vor.
  2. Erhitzen Sie eine Pfanne auf dem Herd. Am besten eignet sich eine beschichtete oder eine gusseiserne Pfanne.
  3. Sobald die Pfanne sehr heiß ist, geben Sie die Kastanien hinein.
  4. Reduzieren Sie die Hitze auf eine mittlere Stufe. Bei zu großer Hitze werden die Maronen hart.
  5. Legen Sie einen Deckel auf und rösten die Kastanien unter mehrmaligem Wenden etwa 20 Minuten.
  6. Schälen Sie die Maronen sobald sie durchgegart sind.
  7. Ein besonders leckeres Aroma bekommen die Esskastanien, wenn Sie die geschälten Früchte noch einmal in die Pfanne geben und bei milder Hitze mit Zucker und Butter karamellisieren.

Verwendungsmöglichkeiten für geröstete Maronen

Geröstete Esskastanien sind ein Idealer Begleiter für die Winterküche. Sie geben mit ihrem süßlich-nussigen Geschmack dem Gänsebraten oder dem Rehbraten ein ganz besonderes Aroma.
Auch als Vorspeise überzeugen die Kastanien in Form der klassischen Maronencremesuppe. Als Dessert sollten Sie eine Maronen-Crème brûlée oder eine Schokoladen-Creme mit pürierten Maronen ausprobieren.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: R.Moore/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.