Welcher Standort wird der Elfenblume gerecht?

Innerhalb weniger Monate wird die Elfenblume zu einem Teppich, der den Untergrund je nach Sorte mit wintergrünen bis immergrünen Blättern bedeckt. Schon allein der rötliche Austrieb und als Krönung das farbenfrohe Herbstlaub wirken magisch. Doch welcher Standort ist entscheidend?

Epimedium Standort
Die Elfenblume bevorzugt schattige Standorte
Nächster Artikel Elfenblume: Giftig oder essbar?

Niemals in die pralle Sonne pflanzen

Die Elfenblume wächst an einem halbschattigen bis schattigen Standort am besten. Wörter wie arid und vollsonnig bedeuten über kurz oder lang ihr Todesurteil. Daher sollte sie niemals in die pralle Sonne gepflanzt werden. Hingegen gut geeignet sind Standorte unter anderen Gehölzen wie Bäumen und Sträuchern.

Weiterhin legt die schwach giftige Elfenblume wert auf einen ihr zuträglichen Boden:

  • gut durchlässig
  • hoher Nährstoffgehalt
  • feuchtes Milieu
  • mittlerer bis hoher Humusgehalt
  • gern stark lehmhaltig
  • regelmäßig mit Laub Kompost oder Torf düngen

Tipps

Da die Elfenblume Wind schlecht verträgt, sollte sie an einen geschützten Platz gesetzt werden.

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.