Efeu vermehren
Ivy arranged in a glass bottle

Efeu durch Stecklinge vermehren – So geht’s!

Nur wenige Pflanzen lassen sich so einfach vermehren wie Efeu. Sie müssen nur ein paar Stecklinge schneiden und sie einpflanzen oder in ein Wasserglas stellen. Wann und wie Sie Stecklinge schneiden, und wie Sie daraus neue Ableger von Ihrem Efeu ziehen.

Stecklinge das ganze Jahr über schneiden

Ob Sie Ableger vom Efeu im Freiland oder von Ihrem Zimmerefeu ziehen möchten – mit Stecklingen gelingt das fast immer.

Stecklinge von Zimmerpflanzen können Sie das ganze Jahr über ernten. Bei Freilandpflanzen gelingt die Vermehrung am besten mit im Frühjahr geschnittenen Stecklingen, ist aber auch bis zum Frühherbst problemlos möglich.

Stecklinge im Wasserglas halten oder einpflanzen

Als Stecklinge schneiden Sie junge Triebe mit einer Länge von circa zehn Zentimetern ab. Die Triebe sollten kräftig sein und dürfen unten gern leicht verholzt sein.

  • Untere Blätter entfernen
  • Stiele unten leicht einritzen
  • Triebspitzen evtl. kürzen
  • Stecklinge in Glas mit Leitungswasser stellen
  • alternativ Stecklinge in vorbereitete Töpfe stecken
  • hell und warm aufstellen

Durch das Kürzen der Triebspitzen und das Anritzen der Stiele erreichen Sie, dass die Stecklinge schneller wurzeln und kräftiger werden.

Sorgen Sie dafür, dass immer ausreichend Wasser im Glas beziehungsweise, dass die Erde feucht aber nicht nass ist.

Stellen Sie die Stecklinge bei Zimmertemperatur auf. Vermeiden Sie direkte Sonnenbestrahlung am Fenster.

So pflegen Sie die Ableger vom Efeu

Die Ableger von Ihrem Efeu bilden innerhalb weniger Tage die ersten Wurzeln. Bei der Pflege im Wasserglas können Sie den Fortschritt mit bloßem Auge erkennen. Bei der Anzucht im Topf warten Sie, bis sich die ersten neuen Blattknospen zeigen.

Sind die Wurzeln zwei bis drei Zentimeter lang, pflanzen Sie die Stecklinge aus dem Glas in vorbereitete Pflanztöpfe. Seien Sie dabei vorsichtig, da die zarten Wurzeln schnell brechen.

Setzlinge im Topf pflegen Sie weiter wie normale Zimmerpflanzen. Umtopfen ist erst notwendig, wenn unten aus dem Topf Wurzelspitzen herausragen. Sind die Ableger schön kräftig, dürfen Sie sie bis zum Herbst auch ins Freiland pflanzen.

Tipps

Bei der Pflege im Garten lässt sich Efeu auch wunderbar durch Absenker vermehren. Dabei werden Triebe angeritzt, auf den Boden gebogen und mit Erde bedeckt.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10
  2. Garten196
    Veredelung
    Garten196
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 2