Bougainvillea vermehren
Die Stecklinge werden am besten im Frühjahr geschnitten

Drillingsblumen über Stecklinge selber vermehren

Mit ihrer überreichen Blüte sorgen Drillingsblumen oder Bougainvilleas auf der Terrasse oder im Wintergarten für südliches Flair. Wenn Sie gar nicht genug von diesen ungiftigen Wunderblumen bekommen, vermehren Sie sie einfach selber. Über Kopfstecklinge gelingt das fast immer.

Früher Artikel Wann und wie müssen Sie Ihre Drillingsblume schneiden? Nächster Artikel Drillingsblumen kühl aber frostfrei überwintern

Stecklinge schneiden

Um eine Drillingsblume über Stecklinge zu vermehren, schneiden Sie im zeitigen Frühjahr Triebspitzen ab. Diese Spitzen sollten circa 20 cm lang sein. Suchen Sie sich einen jungen Trieb aus, den Sie mit einem scharfen Messer kürzen.

Entfernen Sie die unteren Blätter und bestreichen Sie die Schnittstelle mit Bewurzelungspulver.

Drillingsblume aus Stecklingen ziehen

  • Anzuchttöpfe vorbereiten
  • Stecklinge schneiden
  • in das Substrat stecken
  • mit Plastikhaube bedecken
  • sehr warm stellen
  • hell aufstellen
  • Steckling feucht halten
  • Haube täglich lüften

Bereiten Sie Anzuchttöpfe vor und stecken Sie die Triebstücke hinein. Ziehen Sie durchsichtige Plastikfolie über die Stecklinge, um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren.

Stellen Sie die Stecklinge an einem warmen und sehr hellen Ort auf. Ideal sind Temperaturen von 24 Grad. Achten Sie darauf, dass die Töpfe keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind.

Lüften Sie die Folie täglich, um Schimmeln des Stecklings zu vermeiden. Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht. Nach circa zwei Monaten sollten sich Wurzeln gebildet haben.

Stecklinge der Drillingsblume richtig weiterpflegen

Sobald sich neue Blätter entwickelt haben, setzen Sie die Drillingsblume in das Pflanzgefäß um. Als Substrat eignet sich normale Blumenerde, die Sie aus Gartenerde und Kompost auch selber anmischen können.

Anschließend pflegen Sie die Bougainvillea weiter wie erwachsene Pflanzen.

Drillingsblumen aus Samen vermehren

Die Vermehrung über Samen ist möglich, allerdings nicht für Anfänger geeignet. Es ist schon schwierig, keimfähigen Samen zu erhalten. Gelegentlich werden Samen im Internet angeboten, allerdings ist der Erfolg nicht garantiert.

Oftmals gelingt es nicht, die Samen zum Keimen zu bringen. Deshalb ist die Vermehrung über Kopfstecklinge sinnvoller.

Wenn Sie unterschiedliche Sorten der Drillingsblume pflegen möchten, erhalten Sie diese im Gartenfachmarkt.

Tipps

Die Drillingsblume hat einen großen Platzbedarf. Sie braucht jährlich einen neuen Kübel, wenn sie gut gedeiht. Sie sollten bei der Vermehrung deshalb berücksichtigen, ob Sie genügend Platz für mehrere „Wunderblumen“ zur Verfügung haben.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum