Die Drillingsblume ist weder für Mensch noch Tier giftig

Drillingsblumen oder Bougainvilleas können Sie unbesorgt im Haus oder auf der Terrasse pflegen. Die Pflanze ist nicht giftig. Von ihr geht keinerlei Vergiftungsgefahr für Mensch oder Tier aus. Allerdings braucht eine Drillingsblume viel Platz und ist nicht ganz pflegeleicht.

Bougainvillea giftig
Die Drillingsblume ist völlig ungefährlich

Drillingsblumen sind nicht giftig und daher unbedenklich

Die Drillingsblume auch Bougainvillea oder Wunderblume genannt ist nicht giftig. Da sie weder im Stamm, noch in Blättern oder Blüten Giftstoffe enthält, kann sie unbedenklich in jedem Haushalt gezogen und überwintert werden.

Selbst wenn Kinder oder Haustiere wie Katzen oder Hunde auf Schnittresten herumkauen, besteht keine Gefahr. Dennoch sollten Sie die Pflanzen so aufstellen, dass die Töpfe nicht umgerissen werden können.

Tipps

Drillingsblumen sind nicht ganz pflegeleicht. Sie neigen zu Mehltau, vor allem, wenn sie zu feucht gehalten werden. Die Pflanzen sollten auch nicht zu dicht stehen, damit die Luft besser zirkulieren kann.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.