Ist die Dreimasterblume tödlich giftig?

Das Blattwerk ist variabel, die Blüten sind dreizählig und können violett, weiß, rosa oder gelb gefärbt sein. Mit ihrer Optik bezaubert die Dreimasterblume so manches Gemüt. Obendrein erfordert sie wenig Pflege. Geht von ihr eine Gefahr aus?

Tradescantia giftig
Die Dreimasterblume ist nur schwach giftig

Toxizität: Schwach giftig

Diese beliebte Zimmerpflanze, die zur Familie der Colleminagewächse gehört, gilt als schwach giftig. Aus diesem Grund ist sie weitgehend unbedenklich. Doch herausfordern sollten Sie Ihr Glück nicht.

Wer Kinder oder Haustiere hat, sollte folgendes beachten:

  • nicht auf den Tisch stellen
  • Standort außer Reichweite wählen z. B. als Ampel aufhängen
  • alte Pflanzenteile wegschneiden, bevor sie herunterfallen
  • beim Umtopfen nicht aus den Augen lassen
  • nach Kontakt mit dem Pflanzensaft Hände waschen

Tipps

Auch ausgepflanzte Dreimasterblumen sollten Sie im Auge behalten, wenn Sie freilaufende junge Hunde oder Katzen haben. Zu gern knabbern diese aufgrund mangelnder Erfahrung an ihnen unbekannten Pflanzen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.