Wie die Aussaat vom Diptam erfolgt – im Detail!

Kerzengerade türmen sich die rosafarbenen Blütentrauben über dem schwungvollen Laub auf. Sie sind von sagenhafter Schönheit und ziehen Blicke gekonnt auf sich. Wer nur eine Pflanze des Diptam besitzt, tut gut daran, sie zu vervielfältigen. Das geht mittels der Samen...

Diptam Samen
Nach der Blüte können die Samen des Diptam geerntet werden

Die Samen nicht zu spät ernten und alsbald verwenden

Der Diptam blüht je nach Region zwischen Mai und Juni. Seine Samen reifen im Spätsommer/Frühherbst aus. Wenn Sie sie für die Aussaat nicht kaufen, sondern selber ernten wollen, sollten Sie schnell sein! Sobald die sternförmigen Kapselfrüchte ausgereift sind, öffnen sie sich und schleudern ihre Samen heraus. Sie werden vom Wind verbreitet.

Lesen Sie auch

Sammeln Sie die Samen, sobald die Kapselfrüchte vertrocknen und sich langsam öffnen. Sie sollten am besten frisch für die Aussaat verwendet werden. Je länger die Samen lagern, desto mehr verlieren sie ihre Keimfähigkeit und die Keimzeit dauert länger an. Säen Sie sie deshalb gleich im Herbst aus!

Achtung: Kaltkeimer!

Die Aussaat gestaltet sich etwas komplizierter als bei anderen Gewächsen:

  • Samen sind Kaltkeimer
  • brauchen zunächst eine 4-wöchige Zeit, in der sie warmen Temperaturen ausgesetzt sind
  • anschließend brauchen sie eine mindestens 2-wöchige Kälteperiode (0 bis 4 °C)
  • zur Umsetzung dessen am besten für die Direktsaat ins Freiland entscheiden
  • bei Vorkultur: im Kühlschrank oder auf dem Balkon stratifizieren

Die Samen nach der Stratifizierung säen

Jetzt können die Samen gesät werden. Es handelt sich bei ihnen um Lichtkeimer, die entweder sehr flach oder gar nicht mit Erde oder Sand bedeckt werden sollten. Halten Sie das Substrat feucht. Nun müssen Sie circa 6 Monate warten, bis die Samen keimen (optimale Keimtemperatur: 8 bis 12 °C). Geduld und regelmäßige Kontrolle auf Feuchtigkeit der Saat sind gefragt!

Direktsaat oder Vorkultur?

Generell ist die Direktsaat vorzuziehen. Doch mal ehrlich: Da weiß man nicht, ob die Aussaat erfolgreich sein wird. Für eine bessere Kontrolle ist das Vorziehen in Töpfen besser. Doch auch das hat Nachteile. Unter anderen verträgt der Diptam das spätere Pflanzen an einen anderen Standort schlecht… Entscheiden Sie!

Tipps

Schützen Sie die Jungpflanzen im Freiland! Sie werden gern von Schnecken aufgefressen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.