Die Colorado Tanne verliert Nadeln – was ist los?

Erst färben sich die Nadeln gelblich, um schlussendlich eine braune Farbe anzunehmen. Sind sie braun gefärbt, dauert es nicht mehr lange und sie fallen ab. Ein Grund höchster Besorgnis oder ist der Colorado Tanne, die zu den beliebten Weihnachtsbäumen zählt, noch zu helfen?

Colorado-Tanne wirft Nadeln ab
Es kann verschieden Gründe haben, wenn die Colorado-Tanne ihre Nadeln verliert

Pflegefehler als Ursache

Am häufigsten sind Fehler in der Pflege die Ursache für einen verstärkten Nadelabwurf der Colorado Tanne. Am häufigsten ist es Trockenheit. Herrscht im Sommer Hitze gepaart mit längerer Trockenheit leidet die Colorado Tanne, wenn sie nicht zusätzlich bewässert wird. Vor allem Jungexemplare sollten dann reichlich gegossen werden.

Lesen Sie auch

Weiterhin können die folgenden Punkte die Ursache sein: Nährstoffmangel, Überdüngung und Staunässe im Wurzelbereich. Bei einem Nährstoffmangel hilft eine Düngung mit Bittersalz, da dieses das für die Colorado Tannen essentielle Magnesium enthält. Bei einer Überdüngung und Staunässe können Sie Jungexemplare umpflanzen. Weitere Möglichkeiten gibt es in diesen Fällen nicht.

Ungeeigneter Standort als Ursache

Colorado Tannen stehen am liebsten an einem Standort, an dem sie sowohl Licht als auch Schatten vorfinden. Daher sind halbschattige Lagen für sie ideal. In der prallen Sonne beispielsweise in einer geschützten Südlage fühlen sie sich nicht wohl. Insbesondere junge Colorado Tannen sind dort für Sonnenbrand gefährdet. Die Nadeln färben sich gelb, braun und fallen schließlich ab.

Krankheiten als Ursache

Nicht immer müssen Pflegefehler oder ein ungeeigneter Standort hinter dem Nadelabwurf stecken. Es kann auch sein, dass Ihre Colorado Tanne krank ist. Gewöhnlich gilt sie als wenig krankheitsanfällig. Doch manchmal können folgende Krankheiten zuschlagen:

  • Tannenkrebs
  • Tannennadelrost
  • Grauschimmel

Schädlinge als Ursache

In Trockenperioden neigen Gehölze wie die Colorado Tanne zu Schädlingsbefall. Das Gehölz ist geschwächt und seine Abwehrstoffe sind nicht mehr effizient wirksam. Kontrollieren Sie das Gewächs auf Schädlingsbefall!

Unter anderen können Spinnmilben der Colorado Tanne das Leben schwer machen. Aber auch der Schwarzfleckige Kranzrüssler weiß seine Beißwerkzeuge gut einzusetzen. Obendrein können Läuse wie die Tannenstammlaus oder die Cinare-Rindenlaus auftauchen und die Nadeln aussaugen.

Tipps

Wenn als Ursache hinter dem Nadelabwurf Krankheiten stecken, ist es empfehlenswert, die erkrankten Nadeln zusammenzufegen und nicht auf dem Kompost zu entsorgen, sondern im Hausmüll!

Text: Anika Gütt
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.