Holz

Richtiges Trocknen von Brennholz: Lagerung & Dauer

Artikel zitieren

Für eine effiziente Verbrennung von Brennholz ist die richtige Trocknung entscheidend. Dieser Artikel stellt die Methoden der Luft- und technischen Trocknung vor und gibt Tipps zur Bestimmung des Wassergehalts.

brennholz-trocknen
Brennholz sollte an einem luftigen, sonnigen, aber geschützten Ort lagern

Trocknungsmethoden für Brennholz

Es gibt zwei grundlegende Methoden, Brennholz zu trocknen: Lufttrocknung und technische Trocknung. Bei der Lufttrocknung wird das Holz im Freien gelagert, wodurch es Feuchtigkeit an die Umgebungsluft abgibt. Die technische Trocknung erfolgt in geschlossenen Räumen oder Behältern mithilfe von Wärme und Luftzirkulation.

Lesen Sie auch

Lufttrocknung: Die gängigste Methode

Die Lufttrocknung ist weit verbreitet, da sie kostengünstig und einfach durchzuführen ist. Die Dauer der Lufttrocknung hängt von der Holzart, der Scheitgröße, der Lagerung und den Wetterbedingungen ab.

Einflussfaktoren auf die Trocknungsdauer

  • Holzart: Harthölzer wie Eiche, Buche und Esche trocknen langsamer als Weichhölzer wie Fichte oder Kiefer.
  • Scheitgröße: Kleinere Scheite trocknen schneller aufgrund der größeren Oberfläche im Verhältnis zum Volumen.
  • Lagerung: Eine trockene, sonnige und gut belüftete Lagerung ist entscheidend.
  • Wetterbedingungen: Warme, sonnige und windige Bedingungen beschleunigen die Trocknung, während kalte, feuchte und windstille Bedingungen sie verlangsamen.

Optimale Lagerung für die Lufttrocknung

Für eine effektive Lufttrocknung sollte das Holz folgendermaßen gelagert werden:

  • Überdacht: Schutz vor Regen und Schnee, damit das Holz keine Feuchtigkeit wieder aufnimmt.
  • Sonnig: Ein sonniger Platz beschleunigt die Trocknung.
  • Gut durchlüftet: Gute Luftzirkulation ist erforderlich. Das Holz sollte nicht direkt auf dem Boden liegen und ausreichend Zwischenräume im Stapel haben.
  • Windgeschützt: Ein gewisser Windschutz verhindert das Verziehen der Scheite.

Trocknungsdauer bei der Lufttrocknung

Je nach den genannten Faktoren kann Brennholz unter optimalen Bedingungen innerhalb von sechs bis neun Monaten trocknen. Unter weniger günstigen Umständen kann die Trocknung jedoch bis zu drei Jahre dauern.

Technische Trocknung: Schnelle Ergebnisse

Die technische Trocknung ermöglicht eine beschleunigte Trocknung des Holzes unter kontrollierten Bedingungen in geschlossenen Kammern oder Containern.

Funktionsweise der technischen Trocknung

Holz wird in einer Trocknungskammer gestapelt, die anschließend beheizt und mit warmer Luft durchströmt wird. Diese nimmt die Feuchtigkeit aus dem Holz auf und transportiert sie ab. Oft wird dabei Abwärme von Biogasanlagen oder Solarthermie genutzt. Damit kann die Holzfeuchte rasch auf unter 24% gesenkt werden.

Vorteile der technischen Trocknung

  • Schnelle Trocknung: Innerhalb ein bis zwei Wochen ist das Holz trocken.
  • Unabhängigkeit vom Wetter: Ganzjährige Trocknung möglich.
  • Kontrollierte Bedingungen: Gleichmäßige und effektive Trocknung.
  • Reduzierter Schadstoffausstoß: Geringere Restfeuchte führt zu weniger Schadstoffen bei der Verbrennung.

Nachteile der technischen Trocknung

  • Höhere Kosten: Energieaufwand für die Beheizung und den Betrieb der Anlagen.
  • Infrastruktur erforderlich: Notwendigkeit spezieller Trocknungskammern oder -container.
  • Mögliche Holzverfärbung: Bei hellen Holzarten können durch Wasserdampf Verfärbungen auftreten.

Bestimmung des Wassergehalts

Um zu prüfen, ob das Brennholz ausreichend trocken ist, gibt es verschiedene Methoden zur Wassergehaltsmessung:

  • Holzfeuchtemessgerät: Ein handliches Gerät, das den Wassergehalt anhand des elektrischen Widerstands oder anderer Messprinzipien misst. Eine Holzfeuchte zwischen 18 und 25 Prozent entspricht einem Wassergehalt von 15 bis 20 Prozent.
  • Waage: Durch Wiegen des Holzes vor und nach der Trocknung kann die Gewichtsdifferenz zur Bestimmung des Wassergehalts herangezogen werden. Ein Zielwert unter 20 Prozent Wassergehalt ist ideal für effiziente Verbrennung.
Bilder: gorwol / Shutterstock