Blumenkohl waschen und für den Verzehr vorbereiten

Ob als Beilage zu Fleisch, Suppe, Auflauf oder fein zerkleinert als Rohkostsalat: Blumenkohl ist unglaublich vielseitig und schmeckt in jeder dieser Varianten sehr lecker. Doch bevor Sie das Gemüse genießen können, müssen Sie es richtig säubern und vorbereiten.

blumenkohl-waschen
Blumenkohl sollte vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden

Methode 1: Blumenkohl im Ganzen waschen

Möchten Sie den Blumenkohl, beispielsweise im Backofen, als kompletten Kopf garen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Das untere Ende des Gemüses mit einem scharfen Messer abschneiden.
  2. Alle äußeren Blätter ablösen und Strunk kreuzweise einschneiden.
  3. Blumenkohl für etwa zehn Minuten kopfüber in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben.
  4. Bei Freilandgemüse, in dem sich häufig Schädlinge verstecken, sollten Sie im Waschwasser einen Teelöffel Salz auflösen. Unerwünschte Bewohner des Kohls werden so effektiv herausgespült.

Lesen Sie auch

Methode 2: Blumenkohl zerteilt waschen

Benötigen Sie nur die Röschen, beispielsweise als Gemüsebeilage oder zum Einkochen, empfiehlt sich diese Vorgehensweise:

  1. Strunk abschneiden und alle Blätter ablösen.
  2. Verbliebenen Strunk am Ansatz abtrennen.
  3. Röschen, an den dicken Stängeln beginnend, herausbrechen.
  4. Sind diese sehr groß, nochmals teilen.
  5. Blumenkohlröschen gründlich unter kaltem Wasser abbrausen.
  6. Bei Freilandblumenkohl sollten die Gemüsestücke vor dem Kochen für fünf bis zehn Minuten in Salzwasser einlegen. Dadurch spülen Sie Schädlinge zuverlässig aus den feinen Verästelungen.

Tricks, wie Blumenkohl beim Kochen schön bleibt

  • Damit der Blumenkohl appetitlich weiß auf den Tisch kommt, können Sie einen Spritzer Zitronensaft oder Milch ins Kochwasser geben.
  • Blumenkohl nimmt Aromen aus dem Kochwasser besser auf als viele andere Gemüsesorten. Verleihen Sie dem Gemüse ein tolles Aroma, indem Sie die Kochflüssigkeit mit Brühe, Curry oder Weißwein würzen.
  • Leider hält sich Kohlgeruch recht hartnäckig. Kochen Sie ein Lorbeerblatt mit, so lässt sich dies verhindern.

Tipp

Wird Blumenkohl nicht gekocht, bleiben die hitzeempfindlichen Inhaltsstoffe wie das reichlich enthaltene Vitamin C besonders gut erhalten. Möchten Sie das Gemüse roh genießen, sollten Sie es jedoch vorab fein hobeln. Er ist so leichter bekömmlich.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: optimarc/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.