blauer-bubikopf-winterhart
Der Blaue Bubikopf ist winterhart und daher ein beliebter Bodendecker

Blauer Bubikopf ist eine Staude und winterhart

Der Blaue Bubikopf (Isotoma fluviatilis) ist nicht mit der beliebten gleichnamigen Zimmerpflanze (Soleirolia) verwandt. Isotoma ist winterhart und kann deshalb problemlos als Bodendecker oder Pflanze im Staudenbeet gezogen werden. Ein Winterschutz ist dennoch erforderlich.

Blauer Bubikopf ist winterhart

  • Nicht mit Zimmerpflanze verwandt
  • absolut winterhart
  • sehr pflegeleicht
  • braucht Schutz vor Wintersonne

Der Blaue Bubikopf gehört zur großen Familie der Glockenblumengewächse und ist genauso winterhart wie alle Vertreter dieser Art. Er wird nur bis zu fünf Zentimeter hoch und breitet sich bei ausreichend Platz gut aus. Er wird deshalb sehr gern als Bodendecker an sonnigen bis halbschattigen Standorten gezogen.

In die Nähe von größeren, starkwüchsigen Stauden sollten Sie den Blauen Bubikopf nicht setzen, da er dann schnell überwuchert wird. Im Schatten bilden sich die hübschen blauen und weißen Blüten kaum aus.

Blauen Bubikopf vor Wintersonne schützen

Auch wenn der Blaue Bubikopf absolut winterhart ist und Temperaturen bis weit unter den Gefrierpunkt problemlos übersteht, braucht er einen Winterschutz.

Die zarten Triebe müssen nicht vor Kälte, sondern vor der Wintersonne geschützt werden. Wird der Blaue Bubikopf nicht abgedeckt, sieht die eigentlich immergrüne Pflanze im Frühjahr sehr unansehnlich aus und braucht lange, bis sie wieder kräftig grüne Triebe entwickelt.

Als Abdeckung eignen sich Tannenzweige und Reisig. Auch nicht zu festes Laub kann über den Blauen Bubikopf gestreut werden. Die Abdeckung bleibt liegen, bis sich Neutriebe gebildet haben, und wird dann vorsichtig heruntergenommen.

Blauen Bubikopf im Topf oder Kübel ziehen

Sie können den Blauen Bubikopf auch in einen Kübel oder Topf pflanzen. Sie müssen dann nur häufiger gießen.

Bei der Pflege im Kübel ist der Blaue Bubikopf nicht ganz so winterhart und sollte an einen geschützten Platz gebracht werden. Decken Sie ihn mit Reisig ab.

Blauer Bubikopf – Vermehrung durch Teilen

Genau wie der Zimmerpflanzen-Bubikopf lässt sich der Blaue Bubikopf sehr einfach vermehren. Sie müssen dazu nur die Pflanze ausgraben und teilen. Achten Sie darauf, dass an jedem Teilstück ausreichend Triebe und Wurzeln verbleiben.

Tipps

Der Blaue Bubikopf ist nicht anspruchsvoll. Als Substrat reicht normale Gartenerde aus, die Sie gern mit reifem Kompost mischen dürfen.

Text: Sigrid Hestermann Artikelbild: NOOR RADYA BINTI MD RADZI/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11