Wie kann man die Bitterwurz vermehren?

Die erfolgreiche Vermehrung der eigenen Pflanzen ist für viele Hobbygärtner ein wichtiger Teil ihrer Beschäftigung. Wie schön, dass dies beim Porzellanröschen, wie die oft winterharte Bitterwurz auch genannt wird, mitunter sehr einfach gehen kann.

Porzellanröschen vermehren
Bitterwurz lässt sich am besten über Teilung vermehren

Zwar ist die Aussaat relativ aufwändig, dafür ist die Teilung jedoch unkompliziert, zumindest dann, wenn Sie die Bildung von Tochter-Rosetten abwarten. Dafür benötigt die Bitterwurz jedoch viel Sonne und ausreichend Nährstoffe. Gießen Sie die Pflanze regelmäßig, damit die Wurzeln nicht austrocknen, aber vermeiden Sie unbedingt Staunässe.

Lesen Sie auch

Vermehrung durch Teilung

Entfernen Sie regelmäßig die verblühten Pflanzenteile, dann bildet die Bitterwurz reichlich Tochter-Rosetten aus. Diese können Sie problemlos von der Mutterpflanze abtrennen und an einem beliebigen Platz oder im Topf neu pflanzen.

Der beste Zeitpunkt für diese Teilung ist der Spätsommer. So bilden die Jungpflanzen vor dem Winter noch kräftige Wurzeln und können Sie im nächsten Frühjahr schon mit ihren Blüten erfreuen. Setzen Sie die Jungpflanzen in mageres Substrat und halten Sie dieses immer leicht feucht. Gießen Sie die Porzellanröschen mit kalkarmem Wasser damit sie sich gut entwickeln können.

Vermehrung durch Stecklinge

Etwas komplizierter ist die Vermehrung durch Blattstecklinge. Dafür schneiden Sie ein kräftiges gesundes Blatt Ihrer Bitterwurz ab und teilen es entlang der Blattrippen. Legen Sie das Blatt auf mageres Substrat und halten Sie dieses gleichmäßig feucht. Eventuell mischen Sie etwas Sand darunter. Stellen Sie den Anzuchttopf an einen hellen warmen Platz.

Vermehrung durch Aussaat

Porzellanröschen lassen sich nur mühsam aus Samen ziehen. Sie gehören zu den Kaltkeimern, dass heißt, die Samen keimen erst, wenn sie eine gewisse Zeit lang kalten Temperaturen ausgesetzt waren. In der Natur geschieht dies automatisch im Winter, gekaufte Samen wurden entsprechend vorbehandelt. Sammeln Sie die Samen Ihrer eigenen Pflanzen, dann legen Sie diese für ein paar Tage oder Wochen in den Kühlschrank.

Die besten Tipps zur Vermehrung der Bitterwurz:

  • Bildung von Tochter-Rosetten
  • einfache Teilung der Tochterpflanzen möglich
  • Anzucht der Jungpflanzen eventuell im Topf
  • Jungpflanzen langsam an direkte Sonneneinstrahlung gewöhnen
  • Kaltkeimer
  • Blattstecklinge möglich

Tipps

Die einfachste Art, Porzellanröschen zu vermehren ist ein Minimum an Pflege und das Abteilen gut entwickelter Tochter-Rosetten.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.