Wie überwintert man die Bitterwurz?

Von der ungiftigen Bitterwurz, auch Porzellanröschen genannt, gibt es sowohl winterharte als auch frostempfindliche Arten. Sie erfordern unterschiedliche Strategien bei der Überwinterung. Besonderheiten gelten auch bei der Winterpflege der Bitterwurz in Kübel und Töpfen.

Porzellanröschen überwintern
Bitterwurz sollte geschützt überwintert werden

Schützen Sie auch die winterharten Arten der Bitterwurz vor übermäßiger Nässe. In einer sehr nasskalten Gegend hilft unter Umständen nur das Umpflanzen in einen Topf und Überwintern unter einem schützenden Dach. Frostempfindliche Arten sowie Topf- und Kübelpflanzen überwintern Sie am besten in einem kalten Gewächshaus oder einem unbeheizten Wintergarten. Vergessen Sie nicht, Ihre Pflanzen zu gießen, Porzellanröschen sind recht durstig.

Überwinterungs-Tipps für die Bitterwurz:

  • vor Nässe schützen
  • eventuell im Topf und unter Dach überwintern
  • Topf- und Kübelpflanzen in kühlen Räumen überwintern
  • ideal: Gewächshaus oder unbeheizter Wintergarten
  • auch im Winter gießen

Tipps

Das Porzellanröschen ist eine durstige Pflanze, sie sollte auch im Winter gegossen werden solange der Boden nicht gefroren ist.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.