Porzellanröschen Pflege
Bitterwurz ist sehr pflegeleicht

So pflegen Sie Ihre Bitterwurz – Tipps und Tricks

Das Porzellanröschen, wie die Bitterwurz auch genannt wird, ist recht pflegeleicht und sehr dekorativ. Steht es an einem sonnigen Platz und bekommt es genügend Wasser, dann erfreut es den Betrachter mit farbenfrohen Blüten.

Der richtige Standort und der beste Boden

Das Porzellanröschen liebt einen sonnigen Standort, gedeiht aber auch im Halbschatten. Bekommt es zu wenig Sonne, dann wächst es nur kümmerlich und verweigert die Blüte. Mindestens drei Stunden Sonnenschein sollten Sie Ihrer Pflanze gönnen. Einen schweren Boden lockern Sie mit etwas Kies oder Sand auf, denn die Bitterwurz verträgt keine Staunässe.

Die Bitterwurz pflanzen

Wässern Sie die Bitterwurz vor dem Einpflanzen oder Umtopfen gründlich. So entfernen Sie altes Substrat und lockern die Wurzeln. Außerdem saugen sich die Pflanzen mit Wasser voll, das ist nach einem längeren Transport oder einer Zeit mit mäßigem Gießen durchaus sinnvoll.

Das Pflanzloch sollte einen etwas größeren Durchmesser haben als der Wurzelballen. Geben Sie etwas Humus oder gut verrotteten Kompost hinein, setzen Sie die Bitterwurz ins Pflanzloch, füllen Sie mit frischer Blumenerde auf und gießen Sie die Pflanze gut an. Bei der Pflanzung im Topf oder Kübel legen Sie zuerst eine Drainageschicht aus alten Tonscherben, Blähton oder grobem Kies an.

Die Bitterwurz gießen und düngen

Die Bitterwurz verträgt es nicht, wenn ihre Wurzeln austrocknen. Darum sollten Sie Ihre Pflanze regelmäßig gießen. Viel Dünger benötigt das Porzellanröschen dagegen nicht. Etwas Kompost oder Rindenmulch im Frühjahr genügt für Pflanzen im Freiland. Steht Ihr Porzellanröschen dagegen in einem Pflanzgefäß, dann geben Sie ihm etwa einmal im Monat etwas Flüssigdünger.

Die Bitterwurz im Winter

Bei der Winterpflege müssen Sie zwischen den winterharten und den frostempfindlichen Sorten unterscheiden. Am besten erkundigen Sie sich gleich beim Kauf Ihrer Pflanzen danach, sofern auf dem Etikett kein Vermerk ist. Winterharte Sorten der Bitterwurz benötigen bei Temperaturen bis etwa – 20 °C eher einen Schutz vor Nässe als vor Kälte. Frostempfindliche Sorten sollten nach Möglichkeit im Innenbereich überwintern.

Die wichtigsten Pflege-Tipps für die Bitterwurz:

  • sonnig bis halbschattig
  • durchlässiger Boden
  • regelmäßig gießen
  • nicht immer frosthart!

Tipps

Achten Sie schon beim Kauf darauf, ob Ihre Bitterwurz frosthart ist oder nicht.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2