Der Birnbaum bekommt braune Blätter. Was kann das sein?

Der schöne Birnbaum bekommt plötzlich braune Blätter. Die Ursachen dafür können Krankheiten und Schädlingsbefall sein. Manchmal sind es aber auch einfache Pflegefehler, die dem Baum zusetzen. Was können Sie gegen die braunen Blätter tun?

Birnbaum braune Blätter

Braune Blätter am Birnbaum

Es gibt verschiedene Ursachen, weshalb die Blätter am Birnbaum sich braun verfärben. Einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Feuerbrand
  • Birnengitterrost
  • Wühlmäuse
  • Pflegefehler

Feuerbrand

Verfärben sich die Blätter dunkelbraun bis schwarz, rollen sich ein und fallen schließlich ab, kann es sich um den gefürchteten Feuerbrand handeln.

Die Krankheit breitet sich seuchenartig aus und ist kaum zu bekämpfen. Feuerbrand ist meldepflichtig, da er für alle Obstbäume gefährlich ist. Teilen Sie Ihrem Gartenamt einen möglichen Befall mit.

Bei Feuerbrand können Sie wenig tun. Jüngere Pflanzen müssen sofort gerodet und entsorgt werden. Bei großen Bäumen kann es helfen, alle befallenen Stellen tief bis ins gesunde Holz auszuschneiden. Meist sterben die Bäume jedoch ab.

Birnengitterrost

Diese weitverbreitete Birnbaum-Krankheit erkennen Sie an den orange-braunen Flecken auf den Blättern. Sie ist für den Baum nicht so gefährlich. Meist können Sie trotzdem ganz normal Birnen ernten.

Schneiden Sie alle betroffenen Blätter ab und entsorgen sie. Schauen Sie, ob in der Nachbarschaft Wacholder steht. Der Rostpilz überwintert im Wacholder und verbreitet sich im Frühjahr wieder. Deshalb sollten alle Wacholderbüsche in der Nähe entfernt werden.

Wühlmäuse

Die Nager lieben die Saugwurzeln von Birnbäumen. In manchen Jahren fressen sie das ganze Wurzelwerk. Der Baum kann dadurch kein Wasser mehr aufnehmen und vertrocknet. Das erkennen Sie am ehesten, wenn die Blätter braun werden.

Vertreiben Sie Wühlmäuse mit geeigneten Maßnahmen aus Ihrem Garten.

Pflegefehler

Birnbäume brauchen feuchten Boden. Ist er zu trocken, kann sich das auf die Blätter auswirken. Sie trocknen aus, werden braun und fallen ab.

Sorgen Sie für ausreichend Feuchtigkeit, vor allem in den heißen Sommermonaten und in sehr kalten Wintern, in denen der Boden gefroren ist.

Tipps & Tricks

Baumschnitt, Blätter und Früchte, die von Krankheiten oder Schädlingen befallen sind, dürfen niemals auf dem Kompost entsorgt werden. Geben Sie solche Pflanzenreste in die Hausmülltonne oder verbrennen Sie sie.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.