berberitze-arten
Die Berberis thunbergii begeistert mit ihrem roten Herbstkleid

Schöne Berberitze-Arten – gartentaugliche Sorten mit floralem Charisma

Berberitzen begeistern als urwüchsiges Wildgehölz, wehrhafte Hecke, dekorativer Bodendecker und apartes Ziergehölz im Kübel. Gar nicht so einfach, innerhalb der facettenreichen Gattung die perfekte Art zu entdecken für Beet und Balkon. Dieser Ratgeber hat den Spreu vom Weizen getrennt und stellt Ihnen die schönsten Arten und Sorten vor mit Tipps für kreative Verwendungsmöglichkeiten.

Immergrüne Berberitze – ganzjährig schön im Beet und Kübel

Die folgenden Berberitzen tragen das ganze Jahr hindurch ihr dichtes Laubkleid. Diesen Vorteil wissen kreative Gärtner zu schätzen, wenn der Winter Stauden, Blumen und sommergrüne Gehölze aus dem Erscheinungsbild des Gartens vertreibt.

Sortenname botanische Bezeichnung Wuchshöhe Blütenfarbe, Blütezeit besonderes Merkmal Tipp für die Verwendung
Großblättrige Berberitze Berberis julianae 200 bis 300 cm reingelbe Blüten von Mai bis Juni kräftige, bis 4 cm lange Dornen, besonders frostfest Sichtschutz-Hecke, Solitär
Dotterberberitze Berberis stenophylla 150 bis 200 cm dottergelbe Blüten von Mai bis Juni schwarz-bereifte Beeren im Herbst raumbildende Hecke, Einzelstellung, Kübel
Red Jewel Berberis media 120 bis 150 cm gelbes Blütenmeer im Mai und Juni glänzend-roter Austrieb, später dunkelgrün mit purpurnem Schimmer Gruppengehölz, Böschungsbegrünung, Einzelstellung, Kübel
Jytte Berberis candidula 80 bis 100 cm gelbe Glockenblüten von Mai bis Juni kissenförmiger Habitus niedrige Hecke, Grabbepflanzung, Kübel, Heidegarten
Verrucandi Berberis frikartii 80 bis 150 cm gelbe Blüten im Mai bogig überhängende, bedornte Zweige Zwerg-Hecke, Grundstückseinfassung,

Laubabwerfende Sorten prahlen mit farbenfrohem Herbstlaub

Sommergrüne Berberis-Arten verabschieden sich in die Winterpause mit einem furiosen Herbstspektakel, das den späteren Laubfall verschmerzen lässt. Die folgenden Sorten punkten mit einzigartigen Attributen für eine ideenreiche Gestaltung von Beet und Balkon:

Sortenname botanische Bezeichnung Wuchshöhe Blütenfarbe, Blütezeit besonderes Merkmal Tipps für die Verwendung
Gemeine Berberitze, Sauerdorn Berberis vulgaris 100 bis 250 cm gelbe Schalenblüten von April bis Juni anspruchslos und besonders pflegeleicht Vogelnährgehölz, Unterpflanzung hoher Bäume, Kübel, Friedhofsbepflanzung
Blutberberitze ‚Atropurpurea‘ Berberis thunbergii 200 bis 300 cm gelbe Blüten im Mai und Juni dunkelrotes Laub die ideale Sichtschutzhecke
Zwerg-Berberitze ‚Aurea‘ Berberis thunbergii 50 bis 80 cm goldgelbe Blüten leuchtend gelbe Blätter im Sommer Blickfang auf dem Balkon, Kübelpflanze, Solitär im Vorgarten
Harlequin Berberis thunbergii 50 bis 100 cm unscheinbar rosa panaschiertes Schmucklaub Ziergehölz für alle sonnigen bis halbschattigen Lagen

Tipps

Die farbenfrohen Beeren sind weit mehr, als dekorativer Fruchtschmuck im herbstlichen Garten. Naturnahe Gärtner lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen und ernten die reifen, saftigen Früchte im Herbst. Mit ihrem säuerlichen Aroma eignen sich Berberitzen-Beeren perfekt für die Zubereitung als fruchtige Marmelade oder erfrischender Sirup.

Text: Paula Jansen Artikelbild: Oleg2KV/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3