Balkonblumen – mit einer Überdachung den Regen fernhalten

Mal ist der Sommer hierzulande wunderbar sonnig. Mal will der Regen einfach nicht aufhören. Ihn mögen aber viele Balkonpflanzen gar nicht. Im schlimmsten Fall beginnen sie zu faulen und gehen ganz ein. Da niemand das Wetter steuern kann, müssen die Pflanzen zumindest bestmöglich geschützt werden.

balkonblumen-ueberdachung
Eine Markise schützt vor zu viel Sonne und Regen

Nicht jedes Dach schützt

Über viele Balkone befinden sich andere Balkone. So bleibt der größte Teil der Balkonfläche bei Regen trocken. Das gilt jedoch nicht für seine Randbereiche, da Regen oft schräg fällt bzw. vom Wind verweht wird. Doch gerade hier haben die meisten Blumen ihren Platz bekommen. Ihnen muss eine Extraüberdachung gebaut oder fix und fertig im Handel gekauft werden.

Lesen Sie auch

Hinweis:
Ob sich eine Überdachung für Sie lohnt, hängt auch damit zusammen, wie nässeempfindlich Ihre Pflanzen sind. Die beliebten Petunien und Geranien zum Beispiel mögen Regen nicht.

Die Anforderungen

Durch das Anbringen einer Überdachung dürfen die Pflanze in ihrem Wachstum nicht gestört sein. Deswegen muss ein Pflanzendach folgende Merkmale haben:

  • durchsichtig sein, um Sonnenstrahlen durchzulassen
  • mit offenen Seiten, damit Luft zirkulieren kann
  • stabil sein, um Wind standzuhalten
  • sich gut befestigen lassen
  • genügend Abstand zur Pflanze haben, damit diese ungestört wächst
  • die Blumen müssen gut zugänglich bleiben, z. B. für düngen

Fertige Überdachung kaufen

Bauhäuser und Internetshops bieten verschiedene Überdachungen an. Sie unterscheiden sich in Größe, Aussehen und Material. Natürlich variiert dementsprechend der Verkaufspreis. Kleine günstige Modelle sind schon unter 20 Euro zu bekommen.

Hinweis:
Auch bei einer Überdachung entfällt nicht die Notwendigkeit, beim Pflanzen von Balkonblumen eine Drainageschicht anzulegen bzw. Gefäße mit Abzugslöchern zu verwenden.

Überdachung selber bauen

Ein Bauhaus hält alles Material vor, das für den Bau eine Überdachung notwendig ist. Natürlich ist handwerkliches Geschick Voraussetzung, damit das fertige Werk nicht wie eine Bastelei wirkt. Eine genau Anleitung ist aber nicht zwingend notwendig, denn es handelt sich um eine einfache Konstruktion.

Lassen Sie sich von den verkäuflichen Modellen inspirieren oder entwickeln sie eigene Ideen. Wichtig sind folgende Punkte:

  • witterungsbeständiges Material verwenden
  • leicht schräg bauen, damit Regen abfließen kann
  • auf ausreichend Stabilität achten
  • Wachstum der Pflanze berücksichtigen, genügend Abstand lassen

Tipps

Wenn Sie eine durchsichtige Folie als Dach verwenden, dann achten Sie darauf, dass diese UV-beständig ist.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Isa Long/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.