Wenn der Baldrian in voller Blüte steht…

Bei Unruhe und Nervosität, Einschlafproblemen und sogar bei Verspannungen hilft Baldrian. Doch auch optisch weiß dieses Heilkraut zu überzeugen. Es sind weniger die Blätter, sondern die Blüten, die für schöne Akzente sorgen beispielsweise im Kräuterbeet oder im Topf auf dem Balkon...

Baldrian blüht
Baldrian blüht zart weiß bis rosa
Früher Artikel Baldrian – dieses Heilkraut selbst anbauen Nächster Artikel Baldrian ernten, trocknen und verwenden

Merkmale und Blütezeit

Folgende äußere Merkmale haben die Blüten des Baldrians:

  • hellrosa bis weiß
  • auf einem hohen Stängel thronend
  • schirmrispiger Blütenstand
  • zwittrig
  • zahlreiche 5 bis 5 mm große Einzelblüten
  • 5 rundliche, freistehende Kronblätter

Die locker und luftig wie eine Wolke über den Blättern schwebende Blüte erscheint frühestens im Mai. Die meisten Baldrianarten blühen ab Juni/Juli. Bis August kann die Blüte andauern. Während der Blütezeit können Sie die Blüten für Tee oder zum Trocknen zum Befüllen von Kissen ernten.

Tipps

Riechen Sie an den Blüten! Sie duften angenehm und erinnern etwas an Vanille.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.