Läuseblume winterhart
Die Aschenblume übersteht nur leichten Frost

Ist die Aschenblume winterhart?

Da die Aschenblume auch leichten Frost in der Regel gut übersteht, könnte man sie als bedingt winterhart bezeichnen. Viele Hybridarten der Aschenblume sind zwar als einjährige Pflanzen im Handel zu finden, lassen sich jedoch oft auch gut überwintern.

Früher Artikel Ist die Aschenblume giftig?

Wie pflege ich die Aschenblume im Winter?

Da die Aschenblume auch einen leichten Frost übersteht, muss sie nicht allzu zeitig aus dem Garten in das Winterquartier gebracht werden. Sind keine länger andauernden Frostperioden oder besonders niedrige Temperaturen zu erwarten, dann kann sie eventuell sogar den ganzen Winter draußen im Garten bleiben.

Während des Winters benötigt die Aschenblume zwar weniger Wasser als im Sommer, der Wurzelballen sollte dennoch nicht austrocknen. Meiden Sie außerdem Zugluft und eine direkte Sonnenbestrahlung Ihrer Aschenblume. Dünger kann im Winter mehr schaden als nutzen, stellen Sie daher die Düngung schon im Herbst ein.

Wie sollte das Winterquartier aussehen?

Im Idealfall haben Sie eine hellen Raum, in dem die Temperatur bei etwa 10 °C bis 15 °C liegt. Dort würde Ihre Aschenblume gern überwintern. Vielleicht haben Sie ja einen unbeheizten Wintergarten oder ein Gewächshaus mit diesen Bedingungen. Trockene Heizungsluft ist für die Aschenblume ungeeignet, hier bekommt Sie vermutlich bald Läuse.

Was mache ich mit meiner Aschenblume im Frühjahr?

Sobald der Winter vorbei ist und die Tage länger und wärmer werden, können Sie Ihre Aschenblume aus dem Winterquartier holen. Steigern Sie langsam wieder die Gießmenge und gewöhnen Sie die Pflanze langsam an das Sonnenlicht, damit ihre nun empfindlichen Blätter nicht verbrennen.

Nach einigen Tagen bringen Sie die Aschenblume an ihren gewohnten Standort. Kontrollieren Sie Aschenblume auf Schädlinge und starten Sie gegebenenfalls ein entsprechende Behandlung. Beginnen Sie nun auch langsam wieder mit dem Düngen, dann zeigen sich bald die ersten Knospen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • übersteht auch leichten Frost
  • Hybriden oft als einjährige Pflanze verkauft
  • Überwinterung meistens lohnend
  • ideale Temperatur zum Überwintern: etwa 10 °C bis 15 °C
  • im Frühjahr langsam an das Sonnenlicht gewöhnen
  • regelmäßig auf Schädlinge kontrollieren

Tipps

In einer milden Gegend könnte Ihre Aschenblume vielleicht auch den Winter im Garten überleben, sicherer ist jedoch eine Überwinterung in einem hellen und kühlen Winterquartier.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: Cleo Design/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3