Auf diesen Geruch achten Sie bei der Ananas

Wenn die Ananas komisch riecht, sollten Sie diesem Signal Beachtung schenken. Hier erfahren Sie, was es bedeutet und wann Sie die Frucht nicht mehr essen sollten.

ananas-riecht-komisch
Wenn die Ananas faulig riecht, sollte man sie nicht mehr essen

Wie riecht eine schlechte Ananas?

Eine überreife Ananas riecht zumeist leicht faulig. Auch die Farbe des Fruchtfleisches gibt Auskunft über den Zustand der Frucht. Beachten Sie den Zustand des Fruchtfleisches und auch den Strunk. Wenn das Fruchtfleisch erst goldgelb wird und anschließend braune Flecken oder sogar Schimmel bekommt, ist die Ananas nicht mehr essbar.

Woher kommt ein komischer Geruch an der Ananas?

Wenn die Ananas überreif ist, breitet sich zunächst Milchsäure im Fruchtfleisch aus. Von dieser kann schnell ein komischer Geruch ausgehen, den Sie nach dem Aufschneiden der Ananas wahrnehmen. Eine unreife Ananas riecht dagegen fruchtig oder weißt keinen besonderen Geruch auf.

Tipp

Ananas bei Zimmertemperatur lagern

Die Ananas reift nicht nach. Sie sollten die Frucht bei Zimmertemperatur lagern und bei nächster Gelegenheit verzehren bevor die Ananas komisch riecht. Eine Lagerung im Kühlschrank empfiehlt sich dagegen nicht. Bei kalten Temperaturen büßt das Obst sein Aroma ein.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Roquillo Tebar/Shutterstock