Dann werden Ameisen an Beerensträuchern zum Problem

Ameisen an Beerensträuchern sind in Maßen sogar nützlich. Wenn sich eine ganze Plage von Ameisen an der Pflanze zu schaffen macht, deutet das auf Probleme hin. Hier erfahren Sie, was die Ameisen anzieht, wann und wie Sie reagieren.

ameisen-beerenstraeucher
Ameisen an Beerensträuchern sind nicht immer ein Problem

Was tun Ameisen an Beerensträuchern?

Ameisen sind zunächst einmal durchaus nützlich für Beerensträucher. Zum einen lockern Ameisen den Boden etwas auf und sorgen für eine gute Durchlüftung des Erdreichs. Ameisen an Pflanzen sind deshalb nicht unbedingt etwas Schlechtes. Zum anderen vertilgen Ameisensorten wie die Rote Waldameise Raupen, die sich auf Beerensträuchern wie dem Johannisbeerstrauch bewegen. Damit beseitigen Sie Schädlinge von Pflanzen. In manchen Fällen können Ameisen an Beerensträuchern auch auf Probleme hindeuten. Vor allem viele Ameisen, die auf Beerensträuchern krabbeln, sind alarmierend.

Lesen Sie auch

Wann werden Ameisen zum Problem für Beerensträucher?

Wenn sich ein ganzes Ameisennest im Wurzelbereich bildet oder die Ameisen Blattlausbefall anzeigen, ergeben sich Probleme für den Beerenstrauch. Ein Ameisennest werden Sie kaum übersehen. Das Problem besteht in diesem Fall darin, dass die vielen Tiere die Pflanze untergraben und die Wurzeln sich lockern und nicht mehr so viel Nährstoff bekommen. Wenn die Blätter klebrig wirken, deutet das auf Honigtau hin. Ameisen hegen und pflegen die Tiere, da sie sich von dieser Ausscheidung der Blattlaus ernähren.

Wie beseitige ich die Ursache für Ameisenzulauf?

Beseitigen Sie die Blattläuse mit Hilfe von Schmierseifenlösung. Es ist wichtig, dass Sie die Ursache für den Ameisenzulauf beseitigen. Die Ausscheidungen der Laus verkleben die Blätter und verlangsamen damit natürlichen Stoffwechsel der Pflanze. Dadurch können sich Wachstum und Ernteertrag verringern. Außerdem begünstigt der Befall Folgekrankheiten wie einen Pilzbefall. So werden Sie die Blattläuse los:

  1. Schmierseifenlösung mit 1 TL Schmierseife (14,00€ bei Amazon*) auf 1 Liter Wasser ansetzen
  2. Blätter mir starkem Wasserstrahl abstrahlen.
  3. Pflanze komplett mit kalter Schmierseifenlösung absprühen.
  4. Anwendung 3 Wochen lang regelmäßig wiederholen.

Wie unterbreche ich Ameisenstraßen zu Beerensträuchern?

Setzen sie sanfte Hausmittel zur Unterbrechung ein. Oftmals wird Backpulver gegen Ameisen eingesetzt. Das Pulver kann jedoch tödlich wirken. Da es sich bei Ameisen an sich um Nützlinge und nicht um Schädlinge handelt, sollten Sie die Tiere vertreiben und nicht gleich vernichten. Sie können beispielsweise eines dieser bewährten Hausmittel zur Bekämpfung von Ameisen einsetzen:

  • Kräuter wie Thymian, Lavendel oder Thymian pflanzen
  • Zimt, Zitronenschale oder Teebaumöl an Beerensträuchern verteilen
  • Ameisenstraßen mit Algenkalk oder Urgesteinsmehl unterbrechen.

Tipp

Marienkäfer und Fliegen tolerieren

Während Ameisen im Einklang mit Blattläusen leben und diese nicht etwa fressen, sieht das bei anderen Tieren anders aus. So vertilgen beispielsweise Marienkäfer und manche Florfliegen Blattläuse sehr gerne. Wenn diese Tiere Ihre Beerensträucher anfliegen, sollten Sie den Dingen ihren natürlichen Lauf lassen und die Marienkäfer nicht abwehren.

Text: Ben Matthiesen