Aloe-Vera-Gel einfrieren

Aloe vera ist nicht nur eine dekorative Zierpflanze, sondern auch eine uralte Heilpflanze. Auch heute noch wird sie zur Hautpflege und zur Behandlung von Hautverletzungen und -erkrankungen eingesetzt. Das Gel der Aloe vera lässt sich gut einfrieren.

Aloe vera haltbar machen
Aloe vera lässt sich problemlos einfrieren

Aloe vera wird heutzutage rund um den Globus großflächig in Monokultur angebaut. Die Pflanze, der allerlei Heilkräfte zugeschrieben werden, spielt in der Kosmetik- aber auch in der Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittelherstellung seit ein paar Jahrzehnten eine große Rolle.

Lesen Sie auch

In Deutschland ist die Aufzucht der wärmeliebenden Aloe vera nur als Zimmerpflanze möglich. Aus den Blättern der Zimmeraloe kann auch unter Hausbedingungen Gel gewonnen werden, das sich zur äußeren und inneren Anwendung eignet.

Aloe-Vera-Gel gewinnen

Die Blätter einer gesunden Aloe vera können ohne Schaden für die Pflanze regelmäßig geerntet werden. Dafür verwendet man die großen äußeren Blätter. Beim Ernten geht man wie folgt vor:

  • das Blatt mit einem scharfen Messer so nah wie möglich an der Basis abschneiden,
  • das Blatt vertikal aufstellen und den gelben, bitter schmeckenden Saft vollständig ablaufen lassen,
  • anschließend das Blatt in Stücke schneiden,
  • einzelne Blattstücke der Länge nach halbieren,
  • das Gel mit einem Löffel ausschaben.

Aloe-Vera-Gel aufbewahren

Grundsätzlich empfiehlt sich – wie bei Obst und Gemüse – das herausgelöste Gel der Aloe vera frisch zu verwenden. Dennoch ist bereits die aus einem einzelnen Blatt gewonnene Menge für den sofortigen Verbrauch meist zu groß, sodass die Frage nach dem Haltbarmachen unvermeidlich ist.

Praktischerweise lassen sich sowohl die Blätter als auch das Gel der Aloe vera ohne nennenswerte Einbußen der wertvollen Wirkstoffe einfrieren. Die gefrorenen Blattstücke entnimmt man einzeln und verwendet sie sofort oder aufgetaut. Das gefrorene Gel ist angenehm kühlend auf der Haut, besonders bei Sonnenbrand oder Juckreiz. Das herausgelöste Gel kann ebenfalls in Form von Eiswürfeln haltbar gemacht werden, ggf. unter Beigabe von einigen Tropfen Zitronensäure zur besseren Haltbarkeit.

Tipps

Das frische oder gefrorene Aloe-Vera-Gel kann zur inneren Anwendung in Getränke, Joghurt oder Smoothies eingerührt werden. 1-3 Esslöffel am Tag sind ausreichend, um beispielsweise eine gute Wirkung auf die Verdauung zu erzielen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Olivia Sommer
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.