Alocasia retten – die besten Tipps

Pflegefehler drangsalieren die Alokasie so massiv, dass die Blattschmuckpflanze ihren Lebensmut verliert. Lesen Sie hier die besten Tipps, wie Sie eine geschwächte Alocasia erfolgreich retten.

alocasia-retten
Wird ein Problem bei der Alocasia festgestellt, sollte schnell reagiert werden

Wie kann ich meine Alocasia retten?

Eine Alocasia mit gelben, hängenden Blättern können Sie durch Umtopfen retten. Sind Staunässe und Wurzelfäule schon sehr weit fortgeschritten, retten Sie ein Elefantenohr mittels Knollen-Vermehrung. Droht ein Pfeilblatt aufgrund von Trockenstress abzusterben, kurieren Sie die Zimmerpflanze durch ein verbessertes Gießverhalten.

Lesen Sie auch

Wie kann ich meine Alocasia durch Umtopfen retten?

Wenn Sie eine Alocasia umtopfen, retten Sie die Zimmerpflanze bei zahlreichen Problemen, wie Staunässe, Wurzelfäule, gelben Blättern, Blattchlorose und eingerollten Blättern. So machen Sie es richtig:

  • Alokasie austopfen.
  • Substrat abschütteln oder abbrausen.
  • Verfaulte, kranke Wurzeln bis in den gesunden Bereich zurückschneiden.
  • Gelbe, abgeknickte Blätter kurz über der Knolle abschneiden.
  • Kulturtopf und Übertopf reinigen mit heißem Wasser.
  • Auf dem Topfboden jeweils eine 5 cm hohe Schicht Blähton (19,00€ bei Amazon*) verteilen als Drainage.
  • Alocasia eintopfen in eine Erdmischung aus torffreier Blumenerde und mineralischen Zuschlagstoffen.

Wie kann ich meine Alocasia durch Vermehrung retten?

Sind alle Rettungsversuche an einer Alocasia-Mutterpflanze zum Scheitern verurteilt, rettet eine Knollen-Vermehrung den Fortbestand des Pfeilblatts als Zimmerpflanze. Zu entdecken sind die Tochter-Knollen lose im Substrat oder sitzen als Baby-Rhizome an der Mutterknolle. Alocasia-Knollen können Sie ganz einfach ernten, in Töpfchen mit Anzuchterde pflanzen und im Zimmergewächshaus bei 22°-25° Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit pflegen.

Wie kann ich Alocasia durch verbessertes Gießverhalten retten?

Wenn Sie typische Hinweise auf Gießfehler frühzeitig erkennen, kann verbessertes Gießverhalten eine bedrohte Alocasia retten. Staunässe und Trockenstress verlieren ihren Schrecken, wenn Sie ein schwächelndes Pfeilblatt so wässern:

  • Alokasie gießen, wenn die oberen 2 cm des Substrats antrocknen.
  • Wurzelballen niemals austrocknen lassen oder im überschüssigen Gießwasser stehen lassen.
  • Das Aronstabgewächs idealerweise wässern mit abgestandenem Leitungswasser oder gefiltertem Regenwasser.
  • An trocken-heißen Sommertagen täglich, in den Wintermonaten sparsam gießen.
  • Pfeilblatt regelmäßig besprühen mit kalkfreiem, Zimmertemperatur-warmem Wasser.
  • Untersetzer befüllen mit Blähton und Wasser für eine lokal erhöhte Luftfeuchtigkeit.

Tipp

Hausmittel retten Alokasien mit Schädlingsbefall

Pünktlich zum Beginn der Heizsaison sind Spinnmilben zur Stelle und bringen Alokasien in Bedrängnis. Zu erkennen ist der Schädlingsbefall an silbrigen Sprenkeln und gelblich-braunen Flecken auf den Blättern. Zwei Hausmittel retten Ihre Alocasia vor dem Befall. Als Sofortmaßnahme duschen Sie die Schädlinge zuerst kopfüber, danach in aufrechter Position ab. Im Anschluss besprühen Sie die Ober- und Unterseiten der Blätter mit Seifen-Spiritus-Lösung.

Text: Paula Jansen