Pflege von Alocasia oder Pfeilblatt

Die Alocasia, auch Pfeilblatt genannt, wird nicht wegen der Blüte, sondern wegen ihres wunderschönen Blattschmucks als Zimmerpflanze gepflegt. Die Pflege ist nicht ganz einfach, denn sie entwickelt ihre kräftigen Blätter nur, wenn die Standort- und Pflegebedingungen erfüllt werden. So pflegen Sie eine Alocasia.

alocasia-pflege
Bei guter Pflege und optimalem Standort entwickelt das Pfeilblatt große, kräftige Blätter

Wie gießen Sie Alocasia richtig?

Alocasia braucht viel Wasser, verträgt aber keine Staunässe. Gießen Sie die Pflanze deshalb regelmäßig durchdringend. Zwischen den einzelnen Gießvorgängen sollte das Substrat oben abgetrocknet sein. Überschüssiges Gießwasser schütten Sie sofort ab.

Lesen Sie auch

Besprühen Sie die Blätter häufiger mit Wasser, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Wann und wie wird das Pfeilblatt gedüngt?

Gedüngt wird während der Zeit von April bis September in zweiwöchigen Abständen. Verwenden Sie einen normalen Dünger für Grünpflanzen. Halbieren Sie die angegebene Dosis.

Müssen Sie Alocasia schneiden?

Sie dürfen das Pfeilblatt schneiden, wenn die Pflanze zu groß geworden ist. Am besten erledigen Sie dies im Frühjahr. Dabei schneiden Sie die Triebe auf Zweidrittel zurück.

Abgestorbene Blätter können Sie ebenso entfernen wie die Blüte.

Was ist beim Umtopfen zu beachten?

Wenn die Wurzeln der Alocasia das Substrat vollständig durchwurzelt haben, sollten Sie sie umtopfen, und zwar im zeitigen Frühjahr.

Setzen Sie sie in einen größeren Topf, den Sie zuvor mit lockerer Blumenerde oder einer Mischung aus Lauberde, Kies und Tongranulat gefüllt haben. Legen Sie im Topfboden eine Drainage an, um Staunässe zu verhindern.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

Ist das Substrat dauerhaft zu feucht, faulen die Wurzeln. Außerdem ist Alocasia anfällig für verschiedene Schädlinge:

  • Weiße Fliegen
  • Thripse
  • Spinnmilben

Überprüfen Sie die Pflanze regelmäßig auf einen Befall und ergreifen Sie umgehend Bekämpfungsmaßnahmen.

Wie pflegen Sie Alocasia im Winter?

Alocasia wird ganzjährig im Zimmer gepflegt. Die Temperaturen dürfen auch im Winter nicht unter 15 Grad fallen. Im Winter gießen Sie etwas weniger, achten aber darauf, dass die Luftfeuchtigkeit ausreichend hoch bleibt.

Tipps

Das Pfeilblatt gehört zu den Aronstabgewächsen und ist wie alle Mitglieder dieser Pflanzenfamilie giftig. Der Milchsaft kann Hautreizungen hervorrufen. Auf eine Alocasia sollten Sie deshalb verzichten, wenn kleine Kinder oder Haustiere vorhanden sind.


Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Petar Bogdanov/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.