Rezeptideen: Zucchini schmeckt auch als Süßspeise

Im Sommer bildet die Zucchini manchmal viel schneller Früchte, als Gartenbesitzern lieb ist. Das ist jedoch kein Grund, die leckeren Keulen zu verschenken, denn sie lassen sich auch wunderbar zu süßen Gerichten verarbeiten.

zucchini-als-suessspeise
Zucchini lässt sich zu leckerer Marmelade verarbeiten

Zucchini-Schoko-Kuchen

Dieser Kuchen ist herrlich saftig und schmeckt gleichzeitig wunderbar schokoladig. Für die richtige Portion Crunch haben wird den Teig mit Walnüssen angereichert.

Lesen Sie auch

Zutaten für eine Kastenform

  • 350 g fein geraspelte Zucchini
  • 240 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 3 Eier
  • 50 g Backkakao
  • 50 g dunkle Raspelschokolade
  • 30 g grob zerbrochene Walnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.
  • Öl unterrühren.
  • Mehl, Kakao, Backpulver und Salz mischen.
  • Die Zucchini mit einem Drittel der Mehlmischung vermengen.
  • Den Rest des Mehls mit der Raspelschokolade und den grob zerbrochenen Nüssen in die Eier-Öl-Mischung geben und unterheben.
  • Zucchini unter den Teig heben.
  • Alles in die zuvor gefettete Kastenform füllen.
  • Etwa 50 Minuten backen.
  • Kuchen zehn Minuten abkühlen lassen, aus der Form stürzen und vollständig erkalten lassen.
  • Auf Wunsch mit Puderzucker oder einem Schokoladenguss verzieren.

Zucchini-Ingwer-Marmelade

Liebe Sie ausgefallene Konfitüren? Dann dürfte unsere Zucchinimarmelade genau Ihrem Geschmack entsprechen.

Zutaten

  • 800 g geschälte, fein geraspelte Zucchini
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 1 – 2 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  • Ingwer schälen und in sehr feine Stückchen hacken.
  • Alle Zutaten in einen großen Topf geben und vermengen.
  • Zugedeckt eine Stunde ziehen lassen.
  • Während dieser Zeit die Gläser und Deckel zehn Minuten in kochendem Wasser sterilisieren.
  • Zucchini-Ingwer-Masse aufkochen und etwa drei Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen.
  • Gelierprobe machen. Wird die Marmelade fest, direkt in die Marmeladengläser füllen. Anderenfalls eine Minute weiter kochen.
  • Gläser heiß verschließen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Tipps

Toll schmeckt auch die Marmeladen-Kombination von Zucchini und Äpfeln oder Zucchini und Ananas.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Tatevosian Yana/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.