Wühlmaus-Drahtkorb selber machen

Sie haben schon im Vorjahr Probleme mit Wühlmäusen gehabt und ganze Pflanzen mussten dran glauben? Eine vorbeugende Maßnahme, um bestimmte Pflanzen vor Wühlmausattacken zu schützen, ist der Bau eines Drahtkorbs. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie Ihre Pflanzen mit einem Drahtkorb vor Wühlmäusen schützen und wie Sie diesen selber bauen.

wuehlmaus-drahtkorb
Die Maschen des Wühlmauskorbes dürfen nicht breiter als 13mm sein

Welche Pflanzen mit Drahtkorb schützen?

Ein Drahtkorb ist sehr effektiv, um bestimmte Pflanzen vor hungrigen Wühlmäusen zu schützen. Besonders sinnvoll ist ein Drahtkorb für junge Obstbäume oder bei Wühlmäusen sehr beliebten Pflanzen wie der Clematis.

Lesen Sie auch

Drahtkorb selber machen

Ein Wühlmausdrahtkorb ist schnell gemacht. Sie sollten beim Kauf der Materialien aber auf Folgendes achten:

Die richtige Größe für Wühlmauskorb

Wie groß Ihr Drahtkorb sein sollte, hängt natürlich komplett von Ihrer Pflanze ab. Wenn Sie einen Baum pflanzen, sollte Ihr Korb drei bis vier Mal so groß sein wie der Wurzelballen der Pflanze, um ihn auch dann noch zu schützen, wenn der Baum wächst.

Welche Größe sollte der Maschendraht haben?

Wählen Sie für Ihren Wühlmauskorb Maschendraht (17,00€ bei Amazon*) mit einer Öffnungsgröße von maximal 1,3cm. Ist der Maschendraht größer, kann die 7 bis 23cm große Wühlmaus hindurchschlüpfen.

Boden und Überstand

Der Wühlmauskorb braucht unbedingt einen Boden, der fest und ohne Löcher an den Rand angebracht werden muss. Außerdem muss der Korb etwas aus der Erde herausragen, damit die Mäuse nicht auf die Idee kommen, drüber hinweg zu klettern.

Eine Anleitung

Materialien und Werkzeug:

  • Maschendraht
  • Draht zum Verbinden des Maschendrahts
  • Drahtschneider

1. Umrandung bauen

Schneiden Sie Ihren Maschendraht auf die gewünschten Maße zu und formen Sie einen Zylinder. Verbinden Sie die Kanten, indem Sie den Maschendraht ineinander verhaken oder/und nutzen Sie zusätzlichen Draht, um für eine lückenfreie Verbindung zu sorgen.

2. Boden

Schneiden Sie nun einen kreisrunden Boden aus. Nutzen Sie dafür Ihren Maschendrahtzylinder als Maßstab. Rechnen Sie allerdings ringsum 3 bis 4 cm Überstand dazu, damit Sie den Boden gut an den Zylinder anbringen können.

3. Verbinden

Verbinden Sie Boden und Zylinder mithilfe von Draht lückenlos.

Tipp

Zusätzlich zu Ihrem Drahtkorb können Sie Wühlmäuse mit Pflanzen vertreiben. Erfahren Sie hier, welche Pflanzen Wühlmäuse nicht leiden können.

Text: Sara Müller
Artikelbild: femme/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.