Wirsing richtig waschen: So wird der Kohl sauber

Wirsing erhalten Sie im Handel nahezu das ganze Jahr. Die Blätter der dunkelgrünen Köpfe sind nicht so hart wie jene von Weiß- oder Rotkohl und weisen ein sanfteres Aroma auf. Das macht Wirsingkohl zum Multitalent: Er eignet sich hervorragend für Beilagen und Eintöpfe, schmeckt als Kohlroulade und bereichert durch den hohen Vitamingehalt den Smoothie.

wirsing-waschen
Wirsing wird am besten zuerst geschnitten und dann gewaschen

Wirsing putzen

Vor dem Waschen müssen Sie den Wirsing putzen:

  1. Schneiden Sie die äußeren Blätter nahe am Strunk ab.
  2. Halbieren und vierteln Sie den Kohlkopf mit einem großen, scharfen Messer. Legen Sie hierzu den Kopf auf ein rutschfestes Brett.
  3. Schneiden Sie den harten Strunk keilförmig heraus.
  4. Zerteilen Sie die Blätter je nach geplanter Verwendung, in breitere oder schmale Streifen.

Lesen Sie auch

Wirsing waschen

Durch die Struktur der Blätter sammeln sich hier gerne Sandkörner und kleine Untermieter. Deshalb ist es wichtig, den Wirsing vor dem Verzehr sehr gründlich zu waschen:

  1. Lassen Sie kaltes Wasser in das Spülbecken ein.
  2. Geben Sie geschnittenen Blätter hinein und bewegen Sie alles mit den Händen.
  3. Herausheben und in ein Sieb legen.
  4. Vorgang so lange wiederholen, bis sich keine Erdreste mehr an dem Gemüse befinden.

Sollte sich Ungeziefer im Wirsing versteckt haben, säubern Sie den Kohl in kaltem Salzwasser:

  1. Wasser in das Spülbecken füllen und ein bis zwei Teelöffel Salz hinzugeben.
  2. Mit den Händen umrühren, bis sich alle Kristalle gelöst haben.
  3. Wirsingkohl hineingeben und fünf bis zehn Minuten im Salzwasser liegen lassen.
  4. Heben Sie den Wirsing mit den Händen heraus und legen Sie ihn in ein Sieb.
  5. Wasser ablassen und das Gemüse gründlich unter fließendem Wasser abspülen.

Tipps

Die Zeiten, in denen man im ganzen Haus roch, dass es Kohl gab, sind Gott sei Dank vorbei. Geben Sie einfach einige Tropfen Essig ins Kochwasser, bindet dies den Geruch.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: yackers1/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.