Wasserhyazinthen richtig pflanzen oder besser setzen

Mit der Frühlingsblume Hyazinthe (Hyacinthus) haben Wasserhyazinthen (Eichhornia) wenig gemein. Lediglich die blauen Blüten, die die Wasserpflanzen unter guten Bedingungen hervorbringen, ähneln denen der Hyazinthe.

Wasserhyazinthen setzen
Wasserhyazinthen schwimmen auf der Wasseroberfläche

Welchen Standort bevorzugt die Wasserhyazinthe?

Wasserhyazinthen brauchen viel Platz und besondere Bedingungen, um zu gedeihen. Sie können in Teichen und größeren Wasserbecken gehalten werden.

  • Teich mit direkter Sonnenbestrahlung
  • Aquarium mit zusätzlicher Beleuchtung
  • Mindestens 18 Grad Wassertemperatur
  • Möglichst hohe Luftfeuchtigkeit

Lesen Sie auch

Wie sollte die Wasserqualität beschaffen sein?

Die Wasserhyazinthe wächst nur in sehr nährstoffreichem Wasser. Ein pH-Wert von 6 bis 8 ist ideal.

Viele Teichbesitzer klagen darüber, dass ihr Teich zu nährstoffreich ist. Für solche Fälle sind Wasserhyazinthen ein idealer Teichbesatz, da sie so viele Nährstoffe benötigen.

Wann wird die Wasserhyazinthe gesetzt?

Nach draußen darf die nicht winterharte Wasserhyazinthe erst ab Mai, wenn wirklich keine Frosteinbrüche mehr zu erwarten sind.

Ins Aquarium können die Pflanzen jederzeit gesetzt werden.

Wie wird die Wasserhyazinthe “gepflanzt”, also gesetzt?

Die kleinen Rosetten schwimmen auf dem Wasser. Die Blätter sind mit Luft gefüllt, wodurch die Pflanze oben treibt. Die Wurzeln können bis zu 40 Zentimeter lang werden. Mit ihnen verankern sich die Wasserhyazinthen.

Wasserhyazinthen werden einfach auf das Wasser gelegt. In bewegtem Wasser kann es sinnvoll sein, die Pflanze mit einem Faden zu befestigen, damit sie bis zum Austrieb der Wurzel nicht an eine andere Stelle schwimmt.

Welchen Abstand benötigen Wasserhyazinthen beim Setzen?

Setzen Sie Wasserhyazinthen nicht zu dicht. Maximal drei Pflanzen sollten pro zwei Quadratmeter Wasserfläche gepflanzt werden.

Wann blüht die Wasserpflanze?

Die Blütezeit dauert von Juli bis Oktober. Im Teich kommt die Wasserhyazinthe aber nur selten zur Blüte, weil einmal das Wasser nicht warm genug und zum anderen die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist.

Wie wird die Wasserhyazinthe vermehrt?

Wasserhyazinthen vermehren sich vegetativ über Ausläufer. Die Tochterrosetten werden innerhalb weniger Tage so groß wie die Mutterpflanze. Sie lassen sich ganz einfach abtrennen, um neue Pflanzen zu gewinnen.

Tipps & Tricks

Wasserhyazinthen sind in Südamerika beheimatet. Dort breiten sie sich so rasant aus, dass sie nicht nur die Schifffahrt behindern, sondern auch ganze Teiche verlanden können. Beim Pflegen der Wasserhyazinthe ist deshalb regelmäßiges Auslichten sehr wichtig.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.